5 gelungene Horrorfilm-Fortsetzungen

Passion of Arts: Train to Busan

Diese Woche suche ich die “5 gelungene Horrorfilm-Fortsetzungen”. Fortsetzungen an sich sind ja nicht immer sehr prickelnd. Allerdings gibt es auch gute Fortsetzungen, auch im Horrorfilm Bereich.

Hier ist meine kleine Liste der 5 gelungene Horrorfilm-Fortsetzungen. Welche sind deine? Schreib es in die Kommentare.

Das Titelbild ist neu, ich werde es nun immer dem Beitrag anpassen. Gerne dürft ihr das Alte verwenden oder ein eigenes kreieren.

Continue Reading

Filmrezension: The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen

Passion of Arts: The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen Cover

Die Filmrezension zum Film “The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen” erfolgt im Rahmen der “User*innen-Kommentar Horroroktober”-Aktion und ist ein Geschenk für Ecto1.

“The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen”, spannender Horrorfilm, mit gut platzierten Schockelementen und grandiosen Soundtrack, der das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Inhalt:

“The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen” ist ein Horrorfilm von Alexandre Aja mit Aaron Stanford, Kathleen Quinlan, Vanessa Shaw, Emilie de Ravin und Ted Levine.

Der Film “The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen” ist das Remake des gleichnamigen Films von Wes Craven aus dem Jahr 1977. Im Gegensatz zum Original, ließ Alexandre Aja politische Konnotation in den Film mit einfließen. Die Handlung zeigt Familie Carter, die mit dem Wohnmobil Urlaub in San Diego machen wollen. Ihr Weg führt sie daher durch die Wüste von New Mexiko. An einer Tankstelle rät ihnen der Tankwart eine Abkürzung zu fahren, der Bob Carter (Ted Levine) auch folgt. Nach einem kurzen Stück der Strecke, werden die Reifen des Wohnmobils durch ein, über die Fahrbahn gespanntes, Nagelband zerschlitzt. Familie Carter ist nur auf Hilfe angewiesen, nur dumm, dass die Mobilfunkgeräte nicht funktionieren und weit und breit nur Wüste ist. Bob (Ted Levine) will zurück zur Tankstelle gehen, während Doug (Aaron Stanford) in die entgegengesetzte Richtung läuft.

Die Familie weiß nicht, dass die US-Regierung hier vor Jahren Atombombentests durchgeführt hat. Diese Tests führten dazu, dass die Bergleute, die sich vor den Bomben versteckt hatten und in der Nähe wohnten, radioaktiv verstrahlt wurden. Sie leben hinter den Hügeln, körperlich entstellt und hungrig. Aus Nahrungsknappheit haben sie sich angewöhnt, Durchreisende zu verspeisen und nun haben sie es auf Familie Carter abgesehen. Wird die Familie überleben?

Continue Reading
1 2 3 7
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner