Medienjournal: Media Monday #301

Wow, Wulf hat nach dem Jubiläum letzte Woche noch einige statistische Fakten geliefert und ich bin total platt, wieviele Blogs am Media Monday teilnehmen. Auch ich bin diese Woche wieder voll dabei und freue mich wieder auf den neuen Lückentext. Let’s play! 

1. Zuletzt meine Aufmerksamkeit geweckt hat die Serie “13 Reasons Why“, die ich ja erstmal ignorierte, nachdem ich gelesen hatte, dass sie von Selena Gomez produziert wird. Die Dame geht mir zurzeit nämlich ein bisschen gegen den Strich. Allerdings ist die Serie grade in aller Munde und dann dachte ich “okay, schauste halt mal rein”.

Continue Reading

Sich sammeln, stehen bleiben: Pause!

 

“Es kommt ein Zeitpunkt im Leben, an dem einem die Welt zu eng wird.”

An diesem Zeitpunkt war ich schon einmal angelangt und im Moment fühlt es sich auch genau wieder so an. Nachdem ich kürzlich einen leichten Zusammenbruch erlitt (ihr wisst ja noch, hier nochmal zum reinlesen) beschließe ich nun, eine einwöchige Pause einzulegen. Bloggen macht mir nach wie vor Spaß, ich würde den ganzen Tag nichts anderes tun, wenn ich nicht mal essen, auf’s Klo, schlafen oder in die Arbeit müsste. Allerdings hartet das Ganze im Moment in Stress aus, mir fehlt die Motivation, es wird alles zu einem Muss und ich will, dass es weiterhin Spaß macht. Natürlich will ich auch den Burn-Out vermeiden (klingt hat, fühlt sich aber so an), denn ihr wisst, ich bin an Ecken und Enden für euch da, betreue in Facebook auch die Filmgruppe, die meine Schwester ins Leben rief, ihr könnt mich immer fragen, wenn ihr nicht wisst, wie dieses und jenes auf dem Moviepilot-Blog funktioniert und ich bin immer gerne für euch da. Nun muss ich aber auf die Bremse treten, mich sammeln, den Stress abbauen und runter kommen. Seit es Passion of Arts gibt, habe ich keine Pause eingelegt. Zwar war ich im Urlaub, dennoch erschienen alle Artikel pünktlich. Aber diesmal nicht. Es wird diese Woche 

Continue Reading

Liebster Award, die Liebe zu GIFs

Die liebe Franzi schmeißt gerne mit GIFs um sich und da sie für den “Liebsten Award” nominiert war, hatte sie doch gleich mal eine neue Art davon ins Leben gesetzt. Ein Award, der nur von GIFs handelt. Da ich diese kleinen, bewegenden Bilder auch so sehr liebe, muss ich auch die Gelegenheit beim Schopfe packen und an diesem Award teilnehmen!

Und hab dafür extra mal ein GIF gebastelt … ich hab auf einmal zu viel Zeit xD 
Let’s Play!

Continue Reading

Medienjournal: Media Monday #237

Montag, noch drei Tage Urlaub, dann geht der Ernst des Lebens wieder los und ich hab noch so viel zu tun 😀 Naja, jetzt erst mal Media Monday und morgen geht es shoppen in Heilbronn *___* Bis bald ihr Süßen!

1. Für einen entspannten Filmeabend braucht man die richtigen Freunde, denn so kann auch ein total alberner und furchtbarer Streifen zur Komödie werden.

2. “Mr. Nobody fing gar nicht mal so stark an, mittlerweile ist er einer meiner Lieblingsfilme.

Continue Reading

Medienjournal: Media Monday #225

Und wieder haben wir das Wochenende hinter uns gelassen und der Montag steht schon wieder vor der Tür. Glücklicherweise gibt es den Lückentext vom Medienjournal. Ran an den Speck! 


 

1. Mit den Filmen von/mit Joe Wright kann man mich ja echt jagen, denn er hat noch nie einen Film gemacht, der mich nicht zum Einschlafen gebracht hat.

2. Der Trailer zuThe Babadook” sah mal wieder gruseliger aus, als es der Film dann war, wie so oft in diesem Genre

Continue Reading

Medienjournal: Media Monday #223

 

1. Wenn ich eins absolut nicht leiden kann, dann sind das so Sätze wie “du verpasst etwas, wenn du das und jenes nicht ansiehst”, “du MUSST unbedingt diese und jene Serie oder eben Film sehen” “das MUSS man doch gesehen haben/man doch kennen!” Ich MUSS Luft holen, damit ich nicht ersticke, bitte akzeptiert doch endlich, dass wenn ich etwas nicht sehen will, interessiert es mich einfach nicht! PASTA!

Continue Reading

Mr. Nobody

“Mr. Nobody” ist Philosophie, visuell verpackt.

Inhalt:

Mr. Nobody”, ist ein Science-Fiction-Drama von Jaco van Dormael mit Jared Leto, Diane Kruger und Sarah Polley.

Nemo Nobody (Jared Leto) ist der letzte richtige Mensch in einer utopischen Welt. Als letzter Sterbliche einer Bevölkerung, die dank zellbiologischer Weiterentwicklungen unsterblich geworden ist, ist er ein Phänomen, das die Medien bewegt. Er entscheidet sich gegen das ewige Leben und so liegt er nun im Sterben. Sein letzter Begleiter ist ein junger Journalist (Daniel Mays), der eine Sensation aus Nemos Leben ziehen will und bittet ihm, davon zu berichten.

Continue Reading

Der Song zum Wochenende!

Heute mal wieder einen Soundtrack, weil er mir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Diese Woche habe ich mir noch einmal “Mr. Nobody” angesehen und dabei spielt in einer Szene auch dieses Lied. “God U Tekem Laef Blong Mi” stammte ursprünglich aus Hans ZimmersThe Thin Red Line“-Soundtrack. Witzigerweise ist auch in diesem Film Jared Leto wenigstens für ein paar Minuten zu sehen. Gesungen wird das Stück vom Chor “All Saints” aus Honiara.

Viel Spaß beim Hören und ein schönes Wochenende!

 ©Climax Films, RCA Victor

Cookie Consent mit Real Cookie Banner