Edward Scissorhands

Edward Scissorhands“, traurige, skurrile Story, mit fantastischen Bildern und märchenhaften Eindrücken.

Edward Scissourhands

Regie: Tim Burton
Darsteller: Johnny Depp, Winona Ryder.Alan Arkin und Vincent Price
Genre: Drama, Fantasy, Fantasyfilm, Komödie

Tim Burton (Big Fish) fasziniert mit etwas schaurigen und dramatischen Szenen. Künstlerisch zeigt er uns in der Einleitung, sanften Schnee auf die Erde herab rieseln untermalt mit der traurigen Musik von keinem Geringerem als Danny Elfman.
Natürlich ist es Johnny Depp (The Tourist), der auch hier wieder in seiner Rolle brilliert. Die Maske tut viel, doch schafft es Depp die Emotionen und Eindrücke seines Charakters Edward wieder zu geben, wie eine Kunst, die die Zeit zu überdauern scheint.

Burton spielt auch in diesem Werk mit vielen Kontrasten, so besitzt die Stadt grelle Pastelltöne, während das Schloss in dem Edward lebte, sich schwarz und furchterregend aus dem Erdboden erhebt.

Die Story ist einfach und doch voll von so vielen Emotionen. Sofort schließt der Zuschauer den Jungen mit Scheren statt seiner Hände ins Herz, fühlt mit ihm, fürchtet sich mit ihm und verliert sein Herz mit ihm.

Der Score passt perfekt in das fantastische und fantasievolle Szenenbild, untermalt die Charaktere und Emotionen.

Tim Burton schuf hier ein zeitloses Märchen für Erwachsene, das die Jahre überdauernd noch immer fantastisch wirkt.
Edward Scissorhands” ist wahrhaftig ein Kunstwerk der Filmgeschichte!

©20th Century Fox


Kaufen und Leihen bei Amazon
DVD
Bluray
Leihen

Das könnte dich auch interessieren

8 comments

  1. Ein klassischer Tim Burton. 🙂 Aus der Zeit, wo seine Filme noch nicht so verbraucht wirkten. Ich sehe da eine große Liebe für den stummen Humor von Buster Keaton und die scharfen Kontraste von Wiene, Murnau, Lang.
    Hatte er eigentlich irgendwelche Totalausfälle in der Prä-Planet of Apes-Zeit?

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner