Something’s Gotta Give

Something’s Gotta Give“, seichte Komödie mit klasse Cast, die leider jedoch ziemlich vor sich hin dümpelt.

Something's Gotta Give

REGIE: Nancy Meyers
DARSTELLER: Diane Keaton, Jack Nicholson, Amanda Peet und Keanu Reeves
GENRE: Komödie

Vor fünf Jahren als ich den Film das erste Mal sah, war ich total begeistert. Ich weis nicht woran es lag, an den Kulissen, der Geschichte, den Darstellern? Heute empfand ich “Something’s Gotta Give” doch ein wenig anstrengend und langatmig.


Jack Nicholson (A Few Good Men) ist eine Wucht, dagegen besteht gar kein Zweifel. Auch Diane Keaton (Marvin’s Room) neben ihm ist einfach herrlich, vor allem weil sie immer so natürlich und echt wirkt. Möge man hier noch Amanda Peet (A Lot Like Love) erwähnen, deren Charakter eigentlich nur unendlich nervte? Nein.
Keanu Reeves (Johnny Mnemonic) war blass, spielte hier aber eben nur eine etwas nebensächliche Rolle. War also austauschbar.
Dem Film zugute kommen nicht nur seine beiden Hauptdarsteller, sondern auch die herrlichen Kulissen. Das Strandhaus ist für mich der heimliche Star des Films, in den ich mich sofort verliebte. Auch die Strandpromenade ist traumhaft und lädt zum Spaziergang ein. Außerdem hat “Something’s Gotta Give” nette Dialoge zu bieten und vor allem zwei ziemlich schrullige Protagonisten. Die Geschichte an sich ist leider etwas dünn besäht, auch gibt es für meinen Geschmack zu viele Wiederholungen, wie die Szenen, in denen Harry Langer (gespielt von Jack Nicholson – One Flew Over the Cuckoo’s Nest) ständig ins Krankenhaus muss. Auch das Ende zieht sich enorm und will irgendwie nur noch mehr Laufzeit aufbringen, schafft aber bedauerlicherweise nicht, diese auch gekonnt zu füllen.

Something’s Gotta Give“, kann man mal sehen um sich ein bisschen unterhalten zu lassen, allerdings muss man sich auf so eine seichte Komödie einlassen können.

 ©Foto: Columbia Pictures


DVD
SOUNDTRACK

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner