Was hast du am Wochenende geschaut?

Passion of Arts King Richard

In der Rubrik “Was hast du am Wochenende geschaut?” möchte ich erfahren, was du am Wochenende geschaut hast. Ob Film, Serie oder Doku!

Ich habe am Wochenende die Serie “Malcolm mittendrin” weiter geschaut, außerdem “Stranger Things” von vorne angefangen. Meine beiden Freundinnen hatten die Serie noch nicht gesehen und wir hatten auch keine Lust mehr auf Marvelfilme. Samstag Abend stand bei mir “Morbius” mit Jared Leto auf dem Programm. Im Anschluss sah ich das Biopic “King Richard”, ein ganz besonderer Film mit einer großartigen Lebensgeschichte.

MORBIUS

“Morbius” ist ein Superhelden-Film von Daniel Espinosa mit Jared Leto, Matt Smith und Adria Arjona.

Der Biochemiker Dr. Michael Morbius (Jared Leto) leidet an einer seltenen Blutkrankheit, die irgendwann zum Tode führen wird. Jahrelang widmet er sich der Forschung und erfindet schlussendlich künstliches Blut. Dies ist ein enormer Fortschritt für die Wissenschaft. Doch arbeitet er auch energisch an einem Heilmittel für sich selbst und scheut dabei kein Risiko.

In seiner Verzweiflung führt er ein Experiment an sich selbst durch, was anfänglich gelungen zu sein schien. Er fühlt sich stark und gesund. Doch kurze Zeit darauf wird ihm bewusst, welchen Preis er dafür zahlen muss und welche Nebenwirkungen das Experiment ausgelöst hat. Angefangen bei einer übermenschlichen Kraft, bis hin zum Verlangen nach menschlichen Blut. Morbius (Jared Leto) hat sich selbst zum Vampir gemacht und steht nun vor der Frage, ob dieses Leben besser ist, als sein anfängliches Leiden.

TRAILER: MORBIUS | Originalbilder: Morbius | ©Sony / 2021 CTMG, Inc. All Rights Reserved | KinoCheck

Prime Amazon Passion of Arts

STRANGER THINGS

“Stranger Things”, ist eine Coming of Age-Serie von Matt Duffer und Ross Duffer mit David HarbourMillie Bobby BrownWinona Ryder und Finn Wolfhard.

Die Netflix-Serie “Stranger Things” ist eine Hommage an die 80er Jahre. Die Handlung beginnt 1983 in einer Kleinstadt in Indiana. Als eines Tages der Junge Will Byers (Noah Schnapp) spurlos verschwindet, setzt das die Stadt in Aufruhr. Chief Jim Hopper (David Harbour) setzt sofort alle Hebel in Bewegung und macht bei seinen Ermittlungen merkwürdige Entdeckungen. Vor allem als Wills Mutter Joyce Byers (Winona Ryder) beginnt in ihrem Haus mit Lichtern zu sprechen, aus Überzeugung, sie kommuniziere mit ihrem Sohn. Zusätzlich wird ein weiteres Kind entdeckt, ein kahlrasierter Junge sorgt für Aufsehen, der Leichen hinterlässt, jedoch von dem jede Spur fehlt.
Auch Mike (Finn Wolfhard), Dustin (Gaten Matarazzo) und Lucas (Caleb McLaughlin) machen sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Freund. Dabei kommen düstere Geheimnisse ans Tageslicht. Werden sie Will lebend wieder finden?

TRAILER: STRANGER THINGS | Originalbilder: Stranger Things | Netflix

Passion of Arts Netflix Streaming

MALCOLM MITTENDRIN

“Malcolm mittendrin” ist eine Sitcom von Linwood Boomer mit Bryan Cranston, Jane Kaczmarek, Frankie Muniz, Justin Berfield, Erik Per Sullivan und Christopher Masterson.

In der Sitcom “Malcolm mittendrin” steht im Mittelpunkt Malcolms Familie, die aus der US-amerikanischen Mittelschicht stammt. Die Familie lebt in einem amerikanischen Vorort namens Newcastle. Der älteste Sohn Francis (Christopher Masterson) wurde eben auf eine Militärschule geschickt, da er mit seinen Streichen seine Mutter Lois (Jane Kaczmarek) zur Weißglut treibt. Die Schule soll ihm Disziplin beibringen. Bei Malcolm (Frankie Muniz) wird ein überdurchschnittlicher IQ festgestellt, sodass er in die Klasse der Hochbegabten wechselt. Er hasst es in dieser Klasse zu sein, da er und seine Klassenkamerad*innen von den anderen Schüler*innen gemobbt wird.

Zu Hause treibt er gemeinsam mit seinen beiden Brüdern Reese (Justin Berfield) und Dewey (Erik Per Sullivan) ihre Mutter ebenfalls zur Weißglut, während ihr Vater Hal (Bryan Cranston) immer wieder versucht, den Familiensegen zu wahren.

TRAILER: MALCOLM MITTENDRIN | Originalbilder: Malcolm mittendrin | Fox Network

KING RICHARD

“King Richard” ist ein Biopic von Reinaldo Marcus Green mit Will Smith, Aunjanue Ellis, Saniyya Sidney und Jon Bernthal.

Der Film “King Richard” basiert auf der Geschichte der Profi-Tennisspielerin Venus Williams (Saniyya Sidney) und ihrer Schwester Serena Williams (Demi Singleton). Der Film beschreibt, wie sehr der Vater (Will Smith) der beiden, Einfluss auf ihren Werdegang hatte.

Richard Williams (Will Smith) hat einen Plan. Noch bevor seine Töchter zur Welt kommen, schreibt er einen Plan für sie auf, wie sie Profi-Tennisspielerinnen werden. Er selbst und seine Frau Brandy (Aunjanue Ellis) trainieren die Mädchen mit dem Ziel, sie ganz nach oben zu bringen. Um seinen beiden Töchtern Serena Williams und Venus Williams eine Profi-Sportler*innen Karriere zu ermöglichen, muss er einige Hürden überwinden. Richard Williams (Will Smith) scheut jedoch keine Herausforderung, um seinen Plan durchzusetzen und diverse Kontroverse und Rückschläge zu überwinden.

TRAILER: KING RICHARD | Originalbilder: King Richard | ©Warner Bros.

Prime Amazon Passion of Arts

Was hast du am Wochenende geschaut?


Dir gefällt was wir machen? Dann supporte uns, durch klicken auf Werbebanner, kommentiere, teile und like unsere Beiträge auch in Social Media oder spendiere uns einen KAFFEE ☕. Du kannst auch Unterstützer/in von Passion of Arts werden und das schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke!

Passion of Arts Supporter

Mit deiner Unterstützung sorgst du dafür, dass die Seite weiter betrieben werden kann.

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch unsere Arbeit. Außerdem Links zu den Streamingdiensten Netflix und Disney+. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekommen wir auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast. Du musst nicht noch einmal extra auf die Streamingseite gehen. 

Werde teil der Facebook Community von Passion of Arts

Header Elements: © Passion of Arts Design | Warner Bros.

Autorin Gina Dieu

GINA – Chefredakteurin Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passion-of-arts.de. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

Für dein Nerdherz!

Das könnte dich auch interessieren

10 comments

  1. Mein Programm vom Wochenende:

    Freitag: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht – Staffel 1, Folge 5
    Inhaltlich finde ich die Serie teils etwas durchwachsen, auch wenn der positive Gesamteindruck überwiegt.

    Samstag und Sonntag: Bonusmaterial von der BluRay zu “Orlando”

    Sonntag: Die aktuelle Ausgabe der Heute Show vom Freitag und der Film “Die Klapperschlange” (1981) von John Carpenter, mit Kurt Russell.

  2. Nachdem ich Freitag die Serie “Dahmer – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer” quasi in fast einem Rutsch geschaut hab, verlief das restliche Wochenende eher im gemäßigten Rahmen und bestand aus Rewatches.

    Wir hatten hier mal die Frage nach “Agentenfilmen” und so kam mir die Idee die “Jason Bourne”-Reihe nach einer Ewigkeit wieder zu rewatchen. Also gab es “Die Bourne Identität”, “Die Bourne Verschwörung”, “Das Bourne Ultimatum” und “Jason Bourne” zum schauen.

      1. @gina
        Es gibt ja noch einen Teil mit Jeremy Renner, der eigentlich auch in die Reihe gehört, aber den lasse ich immer aus.

        Am besten…? Kann ich so gar nicht sagen, so gesehen sind die alle auf einer “Welle” wenn es um meine Wertung geht. Zumal eben auch alle quasi zusammen hängen. Es sind keine Totalausfälle aber auch keine Blockbuster und manchmal (gerade in den Actionsequenzen) nervt dann doch das Schnittgewitter.
        Ich mag halt Matt Damon und fand die Prämisse gut, das man ausgehend vom ersten Film, seiner Amnesie als Zuschauer folgt und quasi alles mit entdeckt.

  3. Am letzten Samstag habe ich in der ARD den neuesten Fall aus der Steiermark aufgezeichnet und tags darauf geguckt. Titel: Steirerstern.

    Dann habe ich gestern den neuesten Film von Channing Tatum und Sandra Bullock gestreamt:
    “The Lost City”
    Geiler Streifen, irrsinnig lustig, kann ich nur empfehlen. Mit Brad Pitt als Gaststar.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner