Nenne einen Film, der ein schönes Ende hat

Passion of Arts: Aragorn und Eowyn halten zusammen eine Schale mit Essen

Freitag ist immer so leer, weil ich gerade keine Kreativität für den #WritingFriday besitze. Also habe ich mir etwas überlegt und zwar die “Freitagsfrage”. Jeden Freitag wird es nun eine Frage geben zu Medien aller Art. Filme, Bücher, Games, etc. Ich habe da einiges zusammen gesammelt und hoffe ihr habt Spaß daran.

Für mich ist das Ende von “Herr der Ringe” wirklich gelungen. Damals im Kino war ich so gefesselt und anschließend total zufrieden. Peter Jackson hat hier wirklich einen gelungenen Abschluss geschaffen. Auch wenn viele die gefühlten 13 Enden von “Die Rückkehr des Königs” als anstrengend empfanden, wollte ich gar nicht, dass es endet.

Welcher Film mit einem schönen Ende fällt dir ein?


Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke!

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch meine Arbeit. Außerdem Links zu den Streamingdiensten Netflix und Disney+. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekomme ich auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast, ohne noch einmal extra auf die Streamingseite gehen zu müssen. 

Header Elements: © Passion of Arts Design | Warner Bros. Pictures Germany

GINA – Chefredakteurin Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passion-of-arts.de. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

Das könnte dich auch interessieren

10 comments

  1. „La La Land“
    Und ja mir ist bewusst das es kein Happy End in dem Sinne war. Dennoch war es menschlich und sogar nachvollziehbar. Eine beginnende Beziehung erblüht, geht durch Höhen und Tiefen und löst sich wieder auf weil die Träume des einzelnen eben in der Beziehung nicht wirklich Platz haben.
    Wie ist es aber wenn man dann den Leuten zufällig wieder begegnet? Diese Note hat mir sehr gut gefallen, ebenso wie die „was wäre wenn“ Theorien der Figuren. Das nenne ich menschliches Denken. Und auch wenn viele das kritisierten war es für mich einer der Gründe warum ich den Film so mag.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner