Die 5 BESTEN Geheimagent*innen-Filme?

Passion of Arts die 5 Besten am Donnerstag

Diese Woche suche ich die “Die 5 BESTEN Geheimagent*innen-Filme”. Da gibt es ja einige, von James Bond bis Mission Impossible. Aber welche sind die 5 BESTEN Geheimagent*innen-Filme?

1. Mission Impossible

Passion of Arts: Ethan Hunt hängt von der Decke und schaut in einen Computer
Ethan Hunt (Tom Cruise) befindet sich in einem Balanceakt der Superlative — Mission Impossible | 1996 ©United International Pictures GmbH

2. True Lies

Passion of Arts True Lies
Ein Actionklassiker, der zum Lachen bringt — True Lies | 1994 ©Jugendfilm Verleih GmbH

3. Bad Company

Passion of Arts: Bad Company
Jake Hayes (Chris Rock r.) ist verunsichert, ob er den Agentenjob hinbekommt — Bad Company | 2002 ©Buena Vista

4. Kingsman: The Secret Service

Passion of Arts: The Kingsman
Was verbirgt sich wohl hinter dem Spiegel? — Kingsman: The Secret Service | 2014 ©20th Centruy Fox

5. Spy Daddy

Passion of Arts Spy Daddy
Jackie Chan ist Vater und Spion — Spy Daddy | 2010 ©Lionsgate

Jetzt bist du dran.

Welche sind deine BESTEN Geheimagent*innen-Filme?


Dir gefällt was wir machen? Dann supporte uns, durch klicken auf Werbebanner, kommentiere, teile und like unsere Beiträge auch in Social Media oder spendiere uns einen KAFFEE . Du kannst auch Unterstützer/in von Passion of Arts werden und das schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke!

Mit deiner Unterstützung sorgst du dafür, dass die Seite weiter betrieben werden kann.

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch unsere Arbeit. Außerdem Links zu den Streamingdiensten Netflix und Disney+. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekommen wir auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast, ohne noch einmal extra auf die Streamingseite gehen zu müssen.  

Passion of Arts Facebook Gruppe

GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passion-of-arts.de. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

Passion of Arts Gina Dieu Armstark

 

CREATED BY GORANA GUIBOUD
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS
ILLUSTRATIONS INCLUDED IN THE COVER PICTURE BY GORANA GUIBOUD
FEATHER ILLUSTRATION BY VERA HOLERA – Freepik.com
DVD UND BLURAY COVER ©Marvel | Disney | Twentieth Century Fox of Germany GmbH | BBC
WEITERE TEILNEHMER*INNEN: 

Action für dein Wohnzimmer!

Das könnte dich auch interessieren

17 comments

  1. Damit bei “Serien” keine Mehrfachnennung vorkommt, stehen Filme mit * als bester Vertreter ihrer Reihe:

    – GOLDFINGER (* James Bond)
    – SPION IN GEHEIMER MISSIONARSSTELLUNG (* Austin Powers)
    – DER UNSICHTBARE DRITTE (* stellvertretend für viele andere Hitchcock-Agentenfilme)
    – DER PROFI (Lautner, JP Belmondo)

    Nummer 5 entwickelt sich bei mir immer mehr zum Problemfall bzw. experimentellen Spielfeld: Wie definieren wir “Geheimagent”? ‘Secret Service’? KGB, Mossad, BND…? Muss man schon fast ein Superheld sein oder ziehen realistischere oder trockenere Stoffe? Ich bin absolut kein Fan von John Le Carre und seinen klinisch kühlen Agentenstoffen, aber der kann ein Beispiel für diese Variante sein. “Dame, König, As, Spion”, “Der Spion, der aus der Kälte kam” und Co. lassen grüßen. Dann viele Spielarten aus dem britischen Bereich, die dem Archetypen 007 nachempfunden sind. Oder Geheimagenten im Krieg, eine ganz eigene Sorte. “Es muss nicht immer Kaviar sein”, “Triple Cross” und Co. – und besonders interessant wird es, wenn der Geheimagent in einem uns ungewöhnlichen Sujet auftaucht, aber geheime Agenten sind ja nicht an unsere Moderne gebunden: Es gab sie schon in der Antike, im Wilden Westen oder als Einflussnehmer in Kolonien. Und alles wurde auch filmisch verarbeitet.

    Meine Wahl fällt auf eine Verfilmung eines echten “Geheimagenten”, eines Undercover-FBI-Mannes namens Joe Pistone, der einfach nur bekannt wurde als
    – DONNIE BRASCO (Johnny Depp)
    Einer meiner Lieblingsfilme überhaupt.

  2. Da schwing ich mich in meinen besten Zwirn, packe meine Gadgets ein und begebe mich mal auf die Reise zu meinen Top 5 ohne diese wirklich als Ranking anzusehen….

    – James Bond 007
    Ja was soll man da noch sagen? Klassischer als Ian Flemming sein Bond geht es kaum. Als Kind hab ich die Filme in allen Variationen rauf und runter geschaut. Damals fand ich die vielen Gadgets und den unverwechselbaren Stil einfach mitreißend. Auch die „noch“ aktuelle Reise mit Daniel Craig empfand ich als sehr gelungen und war ebenso traurig das sie endete.

    – Mission Impossible
    Was zwischen 1966 und 1973 als Serie unter dem Titel „Kobra, übernehmen sie“ lief, war das was wir heute als Mission Impossible kennen. Eine wirklich solide Agentenreihe die durch die Stunts und die verschiedenen Regisseure immer wieder einen neuen „Kick“ gibt. Klar arbeitet man hier auch mit Gadgets aber gerade der Aspekt steht der Reihe so gut.

    – Bourne Trilogie
    Ich meine bewusst Trilogie, da die ersten 3 Filme mit Matt Damon wirklich ein rundes Bild abgegeben haben. Beginnend über die Frage, wer Jason Bourne überhaupt ist, bis hin zur Aufdeckung der Hintermänner liefert man hier eine Actionlastige aber nicht langweilige Story ab, die höchstens durch die teils rapiden Schnitte in den Actionsequenzen manchmal einen „negativ“ Touch bekommt.

    – Codename: UNCLE
    Ein solider Film von Guy Ritchie welcher hier die Welten der CIA und des KGB aufeinandertreffen lässt und das Ganze mitten auf dem Zenit des kalten Krieges spielen lässt.

    – Bridge of Spies – Der Unterhändler
    Wundervoll historisches Drama nach wahren Begebenheiten, welches in den frühen Tagen des Kalten Krieges spielt und in welchem die sogenannte „Agenten-Brücke“ (Glienicker Brücke die West-Berlin mit Potsdam verbindet) eine tragende Rolle spielt. Hier wurden damals Gefangene Spione von Ost und West „ausgetauscht“. Ein toller Film mit einem klasse Tom Hanks!

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner