Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Passion of Arts Self Statements

In der heutigen Ausgabe der “Self-Statements” geht es um Träume, Veränderungen, Guilty Pleasures und Kindheitserinnerungen. Viel Spaß mit den Fragen!

1.  Wie sähe dein schlimmstes Klassentreffen aus?
Ich unter lauter Studenten, die nur über ihre Fächer, Kurse und Professoren reden.

2. Was war als Kind deine Lieblingsfernehserie?
Full House und Sailor Moon!

3. Auf welchen Kinofilm freust du dich diesen Monat ganz besonders?
Auf keinen, da läuft nicht wirklich Zeug an, das mich brennend interessiert.

4. Was war in deiner Jugend dein Guilty Pleasure und welches ist es heute?
*NSYNC
. Die habe ich vergöttert, vor allem JC Chasez. Neulich habe ich über einen Fan Account sein Instagram Profil entdeckt und dachte mir so, dass er gar nicht so süß war, wie ich früher dachte. Die Songs singe ich trotzdem immer noch laut mit. Nach dem “High School Musical“-Hype war es Zac Efron. Ich ärgere mich immer noch, dass ich nicht die Schule geschwänzt habe und nach München zur Filmpremiere des 3. Teils gefahren war. Heute ist es immer noch Zac Efron 😁

5. Welcher ist aktuell dein Lieblingssong?
“Tanzen” von Clueso.

CREDITS | Concept & Visuals: Dirk Rauscher | Camera & Edit: Dennis Schmelz | Dancer: Nikeata Thompson | Best Boys: James & Fabo

6. Was ist für dich im Sommer Pflicht? Was musst du mindestens einmal in dieser Jahreszeit getan haben?
Schwimmen oder ein Eis essen.

7. Welche deiner Eigenschaften magst du am Liebsten?
Meine Kreativität.

8. Welcher war dein erster Kinofilm?
Titanic 

9. Welches Computer- oder Konsolenspiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?
Monkey Island! Aber dann nur im Zeichenstil wie der dritte Teil davon und nicht anders. Und bitte keinen Kinderfilm draus machen.

10. Womit hast du dich selbst am meisten enttäuscht?
Ich dachte ich wäre stärker und würde auf mein Gefühl hören. Ich tat es wieder nicht und bin erneut in diesem Loch gelandet.

11. Kannst du über dich selbst lachen?
Ja.

12. Wärst du gerne jemand anderes?
Ja. Ich wäre gerne die Person, die ihr Leben im Griff hat.

13. Welche deiner Eigenschaften hasst du am meisten?
Meine Aufopferungsgabe. Ich weiß nie, wann Schluss ist, ich arbeite mich mehr und mehr auf und das nicht für mich, sondern für andere.

14. Mit welchem/welcher Schauspieler/in würdest du niemals dinieren und warum?
Til Schweiger. Warum? Er nervt mich nicht nur, sondern ich mag auch seine Art nicht und seine Stimme nicht. Wenn ich mir vorstelle, ihm einen Abend lang beim Reden zu zuhören, müsste ich wahrscheinlich Unmengen an Wein trinken und dann vom Stuhl kippen, nur damit es endlich vorbei ist.

15. Was wolltest du schon immer einmal tun?
Nach Kanada reisen.

16. Welcher Film oder welches Buch bringt dich immer wieder zum Weinen?
Es gibt da ganz viele Filme. Bücher lese ich prinzipiell nur 1 Mal, da war es vor allem “Kinder der Hoffnung” von Marc Levy.

17. Wenn du Bundeskanzler*in währst, was würdest du ändern?
Das Land so aufbauen, dass wir uns selbst versorgen können und nicht auf andere Länder angewiesen sind.

18. Welchen Beruf wolltest du damals, als du noch Kind warst anstreben?
Sängerin.

19. Was war das unangenehmste und unschmackhafteste, was du je gegessen haben?
Ich weis nicht mehr was das für eine Frucht war, aber die Nachbarin damals schälte so eine orangefarbene Frucht und gab mir etwas davon ab. Es schmeckte bitter und widerlich. Genau weis ich den Geschmack nicht mehr, aber damals mochte ich ihn wirklich nicht und verzog beim Gedanken daran auch immer das Gesicht. Oh ich hab es eben schon wieder getan. Wahrscheinlich finde ich die Frucht jetzt ganz fantastisch und weis es gar nicht.

20. Hast du noch ein Kleidungsstück aus deiner Jugendzeit, einfach nur aus nostalgischen Gründen?
Nein.


Jetzt bist du dran, der Self-Statements-Fragebogen für dich!

1.  Wie sähe dein schlimmstes Klassentreffen aus?
2. Was war als Kind deine Lieblingsfernehserie?
3. Auf welchen Kinofilm freust du dich diesen Monat ganz besonders?
4. Was war in deiner Jugend dein Guilty Pleasure und welches ist es heute?
5. Welcher ist aktuell dein Lieblingssong?

6. Was ist für dich im Sommer Pflicht? Was musst du mindestens einmal in dieser Jahreszeit getan haben?
7. Welche deiner Eigenschaften magst du am Liebsten?
8. Welcher war dein erster Kinofilm?
9. Welches Computer- oder Konsolenspiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?
10. Womit hast du dich selbst am meisten enttäuscht?
11. Kannst du über dich selbst lachen?

12. Wärst du gerne jemand anderes?
13. Welche deiner Eigenschaften hasst du am meisten?
14. Mit welchem/welcher Schauspieler/in würdest du niemals dinieren und warum?
15. Was wolltest du schon immer einmal tun?
16. Welcher Film oder welches Buch bringt dich immer wieder zum Weinen?
17. Wenn du Bundeskanzler*in währst, was würdest du ändern?
18. Welchen Beruf wolltest du damals, als du noch Kind warst anstreben?
19. Was war das unangenehmste und unschmackhafteste, was du je gegessen haben?
20. Hast du noch ein Kleidungsstück aus deiner Jugendzeit, einfach nur aus nostalgischen Gründen?

DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke!

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch meine Arbeit. Außerdem Links zu den Streamingdiensten Netflix und Disney+. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekomme ich auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast, ohne noch einmal extra auf die Streamingseite gehen zu müssen. 

Passion of Arts Facebook Gruppe

GINA – Chefredakteurin Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passion-of-arts.de. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

FRAGEN VON @gina
IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY MAGNOLIABORGIA 

Header Elements: © Header: Passion of Arts Design | Feather Illustration by Vera Holera

WEITERE TEILNEHMER*INNEN:

Das könnte dich auch interessieren

20 comments

  1. 1. Wie sähe dein schlimmstes Klassentreffen aus?
    Jedes Klassentreffen. Ist nicht so mein Ding.

    2. Was war als Kind deine Lieblingsfernehserie?
    Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert.

    3. Auf welchen Kinofilm freust du dich diesen Monat ganz besonders?
    Auf keinen.

    4. Was war in deiner Jugend dein Guilty Pleasure und welches ist es heute?
    Ich habe nie ein schlechtes Gewissen für meinen Geschmack. Nie.

    5. Welcher ist aktuell dein Lieblingssong?
    You and Me – Meute – https://www.youtube.com/watch?v=fKFbnhcNnjE

    6. Was ist für dich im Sommer Pflicht? Was musst du mindestens einmal in dieser Jahreszeit getan haben?
    Melone essen.

    7. Welche deiner Eigenschaften magst du am Liebsten?
    Zuverlässigkeit.

    8. Welcher war dein erster Kinofilm?
    Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei

    9. Welches Computer- oder Konsolenspiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?
    Minecraft ;-).

    10. Womit hast du dich selbst am meisten enttäuscht?
    Im Nachhinein ist man immer schlauer.

    11. Kannst du über dich selbst lachen?
    Ja sicher.

    12. Wärst du gerne jemand anderes?
    Manchmal.

    13. Welche deiner Eigenschaften hasst du am meisten?
    Meine Intoleranz gegenüber schlechten Eigenschaften.

    14. Mit welchem/welcher Schauspieler/in würdest du niemals dinieren und warum?
    Maria Furtwängler. Voll unsympathisch. Aber da gebe es noch sehr viele andere Schauspieler*innen.

    15. Was wolltest du schon immer einmal tun?
    Das Gendersternchen verwenden. Check.

    16. Welcher Film oder welches Buch bringt dich immer wieder zum Weinen?
    Jenseits der Stille. Birdy. und noch ein paar mehr.

    17. Wenn du Bundeskanzler*in währst, was würdest du ändern?
    So vieles.

    18. Welchen Beruf wolltest du damals, als du noch Kind warst anstreben?
    Das wechselte monatlich :-).

    19. Was war das unangenehmste und unschmackhafteste, was du je gegessen haben?
    Das war irgendetwas Indisches mit Erdnuss-Soße.

    20. Hast du noch ein Kleidungsstück aus deiner Jugendzeit, einfach nur aus nostalgischen Gründen?
    Nein.

  2. 1. Wie sähe dein schlimmstes Klassentreffen aus?
    Das, zu dem ich hingehen würde 😀

    2. Was war als Kind deine Lieblingsfernehserie?
    5 Freunde

    3. Auf welchen Kinofilm freust du dich diesen Monat ganz besonders?
    Everything Everywhere All at Once und Memoria

    4. Was war in deiner Jugend dein Guilty Pleasure und welches ist es heute?
    Grease – sweet memories

    5. Welcher ist aktuell dein Lieblingssong?
    https://www.youtube.com/watch?v=mgZ5Bcvnb6Y&list=FLXePhy9t5tUGSOoox8cPfhQ&index=8

    6. Was ist für dich im Sommer Pflicht? Was musst du mindestens einmal in dieser Jahreszeit getan haben?
    Über die Hitze stöhnen 😉

    7. Welche deiner Eigenschaften magst du am Liebsten?
    meine kommunikationsfreudige Lebendigkeit

    8. Welcher war dein erster Kinofilm?
    Aristocats

    9. Welches Computer- oder Konsolenspiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?
    habe ich keine Ahnung von

    10. Womit hast du dich selbst am meisten enttäuscht?
    ich denke schon viel zu lange nach – also sag ich mal – scheiß auf Enttäuschungen

    11. Kannst du über dich selbst lachen?
    Ja

    12. Wärst du gerne jemand anderes?
    Nein

    13. Welche deiner Eigenschaften „hasst“ du am meisten?
    Ungeduld und meine meisterlichen “procrastination skills“

    14. Mit welchem/welcher Schauspieler/in würdest du niemals dinieren und warum?
    Veronika Ferris – no self named MILF at my table 😉

    15. Was wolltest du schon immer einmal tun?
    Ein Jahr Auszeit und viel Reisen

    16. Welcher Film oder welches Buch bringt dich immer wieder zum Weinen?
    also, heute möchte ich nicht ans Weinen denken

    17. Wenn du Bundeskanzler*in währst, was würdest du ändern?
    dafür habe ich heute nicht genug Zeit, um das alles auszuführen, aber 2 Dinge direkt – weg mit ALG II (bedingungsloses Grundeinkommen) und zügige Energiewende

    18. Welchen Beruf wolltest du damals, als du noch Kind warst anstreben?
    Archäologin, Detektivin oder Winnetou

    19. Was war das unangenehmste und unschmackhafteste, was du je gegessen haben?
    Fertiggericht von Aldi – frisch gekocht – brech

    20. Hast du noch ein Kleidungsstück aus deiner Jugendzeit, einfach nur aus nostalgischen Gründen?
    ja, und zwar nur aus nostalgischen Gründen – hab z.B. noch meine ersten richtigen Schuhe

  3. 1. Wie sähe dein schlimmstes Klassentreffen aus?
    Wüsste ich jetzt nicht. Vielleicht dass die Personen bei denen es mal interessant wäre die wiederzusehen nicht da sind und die ich jetzt nicht unbedingt wiedersehen muss dafür anwesend sind.

    2. Was war als Kind deine Lieblingsfernehserie?
    Da hatte ich jede Menge. Ich mochte immer die “Sendung mit der Maus” und Löwenzahn. Und aus mir heute unverständlichen Gründen “Fury”.

    3. Auf welchen Kinofilm freust du dich diesen Monat ganz besonders?
    Everything Everywhere All At Once

    4. Was war in deiner Jugend dein Guilty Pleasure und welches ist es heute?
    Als Kind “Masters of the Universe” mit Dolph Lundgren. Ist bis heute mein Guilty Pleasure.

    5. Welcher ist aktuell dein Lieblingssong?
    Habe ich zur Zeit keinen bestimmten.

    6. Was ist für dich im Sommer Pflicht? Was musst du mindestens einmal in dieser Jahreszeit getan haben?
    Kurze Hosen tragen. Trage ich bereits jetzt.

    7. Welche deiner Eigenschaften magst du am Liebsten?
    Meine Gelassenheit

    8. Welcher war dein erster Kinofilm?
    Scott und Hutch

    9. Welches Computer- oder Konsolenspiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?
    Zak Mckracken

    10. Womit hast du dich selbst am meisten enttäuscht?
    Behalte ich für mich

    11. Kannst du über dich selbst lachen?
    Ja klar, ich mache auch über mich selbst Witze.

    12. Wärst du gerne jemand anderes?
    Habe ich jetzt echt überlegt. Vielleicht mal ein Milliardär für ein geiles Partywochenende ala “The Wolf of Wall Street,” aber länger muss dann auch nicht sein. Ich lebe jetzt 42 Jahre mit mir und habe keine Lust mich umzugewöhnen. Also nein.

    13. Welche deiner Eigenschaften hasst du am meisten?
    Meine Prokrastination. Die geht mir manchmal echt auf die nerven.

    14. Mit welchem/welcher Schauspieler/in würdest du niemals dinieren und warum?
    Mel Gibson. Ich mag viele seiner Filme, aber er ist ein erzreaktionärer Arsch der die Evolutionstheorie für Blödsinn hält. Wir würden nicht miteinander klar kommen.

    15. Was wolltest du schon immer einmal tun?
    In Wackelpudding baden.

    16. Welcher Film oder welches Buch bringt dich immer wieder zum Weinen?
    “Good Will Hunting.” Nicht immer aber schon einige Male.

    17. Wenn du Bundeskanzler*in währst, was würdest du ändern?
    Den Job will ich vor allem Momentan nicht haben.

    18. Welchen Beruf wolltest du damals, als du noch Kind warst anstreben?
    Astronaut. Hat leider nicht geklappt.

    19. Was war das unangenehmste und unschmackhafteste, was du je gegessen haben?
    Schlechtgewordene Schokolade. Ich liebe Schokolade aber es gibt kaum was ekelhafteres als wenn sie schlecht wird.

    20. Hast du noch ein Kleidungsstück aus deiner Jugendzeit, einfach nur aus nostalgischen Gründen?
    Nein

  4. 1. Wie sähe dein schlimmstes Klassentreffen aus?
    >> Da ich bisher nie eines hatte, kann ich getrost sagen: “Egal wie es wäre, es wäre für mich das schlimmste.”
    Nicht das ich nie einen Draht zu dem ein oder anderen hatte, aber generell kann ich mir sehr schwer vorstellen, das ich heutzutage mit den Leuten noch groß etwas anfangen könnte. Einiges bekommt man ja hin und wieder mal mit, was die Leute so machen aber bisher sieht es so aus als würde das Klassentreffen aus einer Ansammlung von Pseudo-Konservativen Leuten bestehen, die jetzt in dem Alter “den Sinn ihres Lebens” als erfüllt ansehen und deren Leben weiter kaum was zu bieten hat, was irgendwie interessant wäre. Ich meine das die Leute Arbeiten, evtl. Familie haben und/oder verheiratet sind, ist ja nun nix besonderes, aber damit endet das was in einer Konversation besprochen wird dann doch recht schnell.
    Ich stelle mir das dann irgendwo doch schon recht eintönig und “langweilig” vor, wenn man nix weiter hat was für einen Begeisterung entfacht. Genügend Beispiele für diese Art Leute hab ich im Umfeld, und allein das reicht mir schon und ich fühle mich immer fehl am Platz.

    2. Was war als Kind deine Lieblingsfernehserie?
    >> Oh! Ich hatte nicht “DIE” eine Fernsehserie, vielmehr war es bei mir eine ganze Ansammlung an Serien die mich prägten, die ich liebte und die ich heute zum Teil schwerlich vermisse. Um mal ein Bild davon zu vermittenln hier ein paar Beispiele: Batman TAS, X-Men TAS, New Spiderman, Der Unglaubliche Hulk, Darkwing Duck, Biker Mice from Mars, Captain Planet, Transformers, Die Dinos, Zurück in die Zukunft (die Serie), Wacky Racers, The Phantom, Yogi Bear, Flintstones, Jetsons, Scooby-Doo, Dexters Labor, Simpsons, Southpark, Duck Dodgers, Tiny Toons, Animaniacs, Bonkers, Disneys Doug, Disneys Große Pause, Bill & Ted´s Excellent Adventure, C.O.P.S, diverse Anime …….

    Ich hab eine Menge konsumiert und das hat geprägt, und das schwingt nachhaltig bis heute nach. Für viele vlt. Irrsinn aber für mich war das eine der schönsten Zeiten meines Lebens.

    3. Auf welchen Kinofilm freust du dich diesen Monat ganz besonders?
    >> Eigentlich auf “The Northman” und “Everything Everywhere all at once”… Aber Überraschung das gut Kleinstadt-Kino spielt weder den einen noch den anderen, also freue ich mich auf keinen Film wirklich diesen Monat. Irgendwo muss man immer Kompromisse eingehen. Für den Filmfreund in mir ist das eine Katastrophe, aber irgendwann gibts ja den Homerelease 🙂

    4. Was war in deiner Jugend dein Guilty Pleasure und welches ist es heute?
    >> Guilty Pleasure im Bezug auf was? Filme? Musik? Games? oder was anderes?
    Ziemlich schwer. Vorallem der Vergleich mit heute. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, das sich die damaligen Guilty Pleasure bei mir nie wirklich geändert haben. Egal auf was man es beziehen mag. Selbst bei der Musik oder Filmen stehen da immernoch die gleichen Kandidaten wie damals im Raum. Ich scheine mich nicht wirklich entwickelt zu haben? Scheinbar verdammt für immer ein Enton zu sein 😀

    5. Welcher ist aktuell dein Lieblingssong?
    >> https://www.youtube.com/watch?v=95sJnVeEEAU

    Allein die Tatsache das dies ein “Supergroup” Projekt von Mitgliedern von Rage Against the Machine, Public Enemy und Cypress Hill ist, würde reichen um es als Lieblingssong zu deklarieren. Sieht man sich aber den Text an und bedenkt das ich bspw. mit diesen Bands aufgewachsen bin, ist es einfach wundervoll!

    6. Was ist für dich im Sommer Pflicht? Was musst du mindestens einmal in dieser Jahreszeit getan haben?
    >> Raus aus der Stadt, ab aufs Land, einen See suchen und dort den Tag verbringen. Dazu gute Musik und einfach die Atmosphäre aufsaugen. Vlt. hat man noch ein paar Leute dabei und verbringt einfach eine tolle Zeit. Mehr braucht es nicht um Glücklich zu machen.
    Abgesehen davon wäre ein Eis cool, oder in ruhiger Runde Abends an einem Feuer sitzen und bis in die Morgenstunden philosophieren :3

    7. Welche deiner Eigenschaften magst du am Liebsten?
    >> Solche Fragen erscheinen mir recht schwer zu beantworten. In meinen Eigenschaften sehe ich stets die positive, wie auch negative Seite. Jede Münze hat 2 Seiten. Dabei könnt ich jetzt nicht genau sagen, welche ich irgendwo am liebsten mag. Das würde ich eher anderen überlassen dies zu beurteilen, irgendwie erscheint es mir nicht richtig irgendetwas von mir in den Vordergrund zu stellen.

    8. Welcher war dein erster Kinofilm?
    >> Disney´s Der König der Löwen 1994. Da brauch ich nicht lange überlegen. Für manche mag der erste Kinobesuch eine Art “Auslöser” für die Filmliebe zu sein, aber das kann ich leider nicht behaupten. Die Leidenschaft gab es vorher auch schon, nur der Gang ins Kino war für mich dann immer und immer wieder Verpflichtend. Einfach zu einem Film die passende Atmosphäre zu haben ist etwas ungemein tolles!

    9. Welches Computer- oder Konsolenspiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?
    >> Videospielverfilmungen 😀 da schwingt schon der negative Aspekt mit. Nie war eine wirklich gut oder sehenswert. Alle haben ihre ganz eigenen Schwächen. Aber wenn man jetzt davon ausgeht, das es ein guter Film wird, welcher sich auch mit der Materie auseinander setzt und sie auch gut überträgt, dann würde ich sporadisch sagen “Terranigma”.
    Auch wenn mir bewusst ist, das die Geschichte und die Auseinandersetzung mit dem Schöpfungsmythos und den verschiedenen Religionen sicherlich jeglichen Rahmen sprengen würde. Auch “Day of the Tentacle” wäre eine coole Idee. Andererseits würde ich noch “Final Fantasy VI” anbringen. Mit Kefka Palazzo hat man wohl einen der einprägsamsten Antagonisten die man sich denken kann. Man könnte die Liste jetzt noch ewig fortführen, aber ich hoffe mal eher inständig das man in Zukunft eher die Finger davon lässt die beiden Medien vereinen zu wollen.

    10. Womit hast du dich selbst am meisten enttäuscht?
    >> Ach das schaff ich recht oft. Ich brauch nur meine eigene Naivität ankurbeln und vertrauen in Menschen legen die mir schon einmal oder mehrfach auf die Füße getreten sind und schon hab ich mich wieder selbst enttäuscht in jeglicher Hinsicht. Das letzte mal ist noch gar nicht so lange her.

    11. Kannst du über dich selbst lachen?
    >> Auf jeden Fall. Darüber bin ich auch dezent “Froh”. Manchmal denke ich das viele Leute diesen dezenten Eigenhumor nicht haben oder ihn nicht offen zeigen wollen. Warum auch immer? Ein ehrliches Lachen, auch über sich selbst ist was wundervolles und Gelegenheiten gibt es oft 🙂

    12. Wärst du gerne jemand anderes?
    >> Gern! Wo muss ich unterschreiben? Dabei könnte ich nicht mal mit bestimmtheit sagen wer oder was ich sein möchte. Manchmal denke ich darüber nach und stelle fest, das ich mich sicherlich selbst als anderer Mensch oder anderes etwas sicherlich weiterhin mit manchen Dingen auseinandersetzen würde. Wie gewonnen so zerronnen, heißt es ja immer. Das würde hier auf jeden Fall zutreffen.

    13. Welche deiner Eigenschaften hasst du am meisten?
    >> Allein das ich manchmal, wie oben auch schon angemerkt so eine Art “Treudoofer” Typ bin, der irgendwo doch das “Gute” versucht zu sehen obwohl die Alarmglocken in meinem Kopf schon so laut schrillen, das ich denke mir platzt der Schädel. Und das ist nur eine Eigenschaft, auf deren Ebene sich sogar noch mehr finden würde.

    14. Mit welchem/welcher Schauspieler/in würdest du niemals dinieren und warum?
    >> Puh…. schwere Frage, da gibt es sicher einige, wenn mein Kopf so gnädig wäre und mal etwas intelligentes preis geben würde. Aber ich denke Dwayne Johnson wäre ein Bsp, nebst anderen. Das sind so Menschen bzw Schauspieler, die meiner Meinung nach nix auf die Reihe bekommen aber von allen Seiten in den Himmel gehoben werden, und das unter dem Aspekt das es deutlich bessere Leute auf dem Planeten geben würde. Allein für die Selbstdarstellung würde ich Gefahr laufen entweder beim Essen einzuschlafen und somit irgendwie zu ersticken oder das mein Körper sich selbst ins Koma geleitet um der Situation zu entfliehen.

    15. Was wolltest du schon immer einmal tun?
    >> Da gibts ne ganze Menge so z.B. Einen Pinguin in meinem Kühlschrank wohnen lassen, Hochrangigen Politikern oder ähnlich gestellten Menschen einfach meine Meinung um die Ohren hauen, Nach Japan reisen, Eine Pinguinkolonie besuchen, In einem Spielzeugladen über Nacht eingeschlossen sein, Die eine oder andere Band Live sehen, Ein eigenes Kino betreiben….. Es gibt da doch schon ein paar Dinge 🙂

    16. Welcher Film oder welches Buch bringt dich immer wieder zum Weinen?
    >> Kein Buch oder Film, aber z.B. eine Folge von Doctor Who. In dieser geht es um Vincent van Gogh der desillusioniert im Leben ist, weil niemand seine Kunst und sein schaffen zu würdigen weiß. Am Ende der Folge gibt es eine Zeitreise für ihn in die Gegenwart zu einer Kunstausstellung, welche Vincent gewidmet ist und er merkt und realisiert wie sehr er die Leute inspiriert und was er in ihnen auslöst. Dieser Moment ist einfach toll und es bringt mich dann immer in eine recht, melancholische Stimmung. Weinen muss ich zwangsläufig nicht aber hat sich nicht jeder irgendwie gefragt ob er anerkannt wird? In seinem Handeln? Seinem Mensch sein? Seiner Kunst o.ä.? Solche Fragen schießen mir oft durch den Kopf und daher kann ich mich da recht gut reinfinden.

    17. Wenn du Bundeskanzler*in währst, was würdest du ändern?
    >> Ich verzichte, denke ich auf den Posten. Man müsste das ganze Land umkrempeln von Grund auf. Es gibt so viele kleine Aspekte dabei das würde man in einer Amtszeit gar nicht auf die Kette bekommen, abgesehen von dem was nebenher so passiert. Was aber definitiv ein Aspekt wäre, wäre das Sozialsystem, die Energieproblematik und bspw. die Gesellschaft irgendwie umzukrempeln. Zumal aus diesem Land Dinge, wie Bundeswehr oder Waffen verschwinden würden. Aber sicherlich steh ich dann schon da und komme nicht weiter weil manche Dinge gar nicht meiner Hand unterliegen, und so muss ich vorab schon kapitulieren -.-

    18. Welchen Beruf wolltest du damals, als du noch Kind warst anstreben?
    >> Superheld

    19. Was war das unangenehmste und unschmackhafteste, was du je gegessen haben?
    >> Gute Frage, da gab es sicherlich einiges, aber nichts woran ich mich jetzt irgendwie explizit erinnern könnte Oo

    20. Hast du noch ein Kleidungsstück aus deiner Jugendzeit, einfach nur aus nostalgischen Gründen?
    >> 😀 JA! Meine Gute als Baggy der Marke “Blacksmith”. Gekauft irgendwann in der 6. Klasse, aber sie passt noch! Nur das inzwischen eher eine kurze Hose draus wurde, die ausgebleicht und ausgewaschen ist. Dennoch mag ich das Teil. Und die Blicke mancher Menschen sind einfach herrlich schrullig 😀

      1. @dazlious
        Das stimmt, es ist beachtlich wenn man dran denkt das er verarmt starb und zu Lebzeiten nur ein Bild verkauft hat oO
        Das kann man sich gar nicht vorstellen. Genau diese verbildlichung des ganzen gab es eben in dieser Folge.

        @bettebookshop
        Ohja beim ersten Mal schauen lief auch alles in Bächen, gerade als „Changes“ von Athlete einsetzt und Vincent merkt wo er sich befindet. Die gehört auch mit zu meinen absoluten Favoriten Folgen. Da steckt soviel Empathie drin das man förmlich erschlagen wird. Einfach toll!

  5. 1. Wie sähe dein schlimmstes Klassentreffen aus?
    Wenn außer mir keine/r teilnehmen würde.

    2. Was war als Kind deine Lieblingsfernsehserie?
    Captain Future

    3. Auf welchen Kinofilm freust du dich diesen Monat ganz besonders?
    Everything Everywhere All At Once

    4. Was war in deiner Jugend dein Guilty Pleasure und welches ist es heute?
    Als Jugendliche habe ich Zigaretten geraucht, jetzt trinke ich gerne Bordeaux-Wein 😉 Das bedeutet, dass ich stets eine prima Zahnweiß-Paste brauch(t)e. Meine Empfehlung: Per Blan. Dentifrice poudre dentaire à la menthe

    5. Welcher ist aktuell dein Lieblingssong?
    Im Moment: A Perfect Circle: So long, And thanks for all the fish – https://youtu.be/r03V9OEJlgg

    6. Was ist für dich im Sommer Pflicht? Was musst du mindestens einmal in dieser Jahreszeit getan haben?
    Eis essen. Heute ist Saison-Eröffnung (bin echt spät dran!)

    7. Welche deiner Eigenschaften magst du am Liebsten?
    Meine Phantasie

    8. Welcher war dein erster Kinofilm?
    Mein allererster war mit der kompletten Schule “Die weiße Rose” (1982)

    9. Welches Computer- oder Konsolenspiel sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?
    Unreal Tournament 😉

    10. Womit hast du dich selbst am meisten enttäuscht?
    Passiert immer mal wieder, aber die Momente halten sich in Grenzen

    11. Kannst du über dich selbst lachen?
    Ja, täglich

    12. Wärst du gerne jemand anderes?
    Nein

    13. Welche deiner Eigenschaften hasst du am meisten?
    Bin manchmal ein echter Trottel

    14. Mit welchem/welcher Schauspieler/in würdest du niemals dinieren und warum?
    Tom Cruise. Warum: Ich finde ihn gruselig.

    15. Was wolltest du schon immer einmal tun?
    Ein Buch schreiben

    16. Welcher Film oder welches Buch bringt dich immer wieder zum Weinen?
    Emily Brontë: Wuthering Heights

    17. Wenn du Bundeskanzler*in währst, was würdest du ändern?
    Ich wäre niemals Bundeskanzlerin

    18. Welchen Beruf wolltest du damals, als du noch Kind warst anstreben?
    Schriftstellerin

    19. Was war das unangenehmste und unschmackhafteste, was du je gegessen hast?
    Das habe ich verdrängt!

    20. Hast du noch ein Kleidungsstück aus deiner Jugendzeit, einfach nur aus nostalgischen Gründen?
    Ja, ein kurzes blaues Kleid, das ich auf einem Musikfestival Ende der Achtziger an einem Stand gekauft habe und damals sehr gerne zu meinen blauen Doc Martens trug.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner