Was hast du am Osterwochenende geschaut?

Passion of Arts Knives Out

Am Wochenende habe ich “Auf immer und ewig” und “50 erste Dates” mit Drew Barrymore geschaut. Außerdem stand mal wieder “Knives Out” auf dem Programm. Was hast du so geschaut?

Auf immer und Ewig

Auf immer und ewig” ist ein Liebesfilm von Andy Tennant mit Drew BarrymoreDougray Scott und Anjelica Huston.

Auguste de Barbarac zieht nach dem Tod seiner Frau, seine Tochter Danielle allein auf, bis er wieder heiratet. Jedoch nach wenigen Wochen nach der Hochzeit stirbt er. Somit übernimmt seine Witwe, Baroness Rodmilla De Ghent (Anjelica Huston) mit ihren beiden Töchtern Marguerite und Jacqueline die Leitung des Haushalts und degradiert Danielle (Drew Barrymore) zum Dienstmädchen im eigenen Haus. Zumindest ist Jacqueline freundlich und gutmütig zu ihr, was man von ihrer Schwester Marguerite nicht sagen kann. Einige Jahre später trifft Danielle (Drew Barrymore) zufällig auf den Prinzen Henry (Dougray Scott) und die beiden haben sofort ein enges Bündnis zueinander.

TRAILER: AUF IMMER UND EWIG | Originalbilder: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

50 Erste Dates

“50 erste Dates” ist ein Liebesfilm von Peter Segal mit Adam SandlerDrew Barrymore und Rob Schneider.

Der Tierarzt Henry Roth (Adam Sandler) lebt auf Hawaii und gilt als Frauenheld, der langfristigen Beziehungen lieber aus dem Weg geht. Das ändert sich, als er Lucy Whitmore (Drew Barrymore) kennen und lieben lernt. Doch Lucy ist eine ganz besondere Person, denn seit einem schweren Autounfall leidet sie an einer speziellen Form der Amnesie, bei der sie nach jeder Nacht den vorhergegangenen Tag wieder vergessen hat. Sie bemerkt es jedoch nicht, da ihre Familie Vorkehrungen getroffen hat, die sie davor bewahren. Henry wirbt somit jeden Tag aufs Neue um Lucys Liebe, die sich jedoch partout nicht an ihn erinnern kann. Hat ihre Liebe eine Chance?

TRAILER: 50 ERSTE DATES | Originalbilder: Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH

Amazon

Knives Out

“Knives Out” ist ein Kriminalfilm von Rian Johnson mit Daniel CraigChris Evans und Ana de Armas.

Der berühmte Schriftssteller Harlan Thrombrey (Christopher Plummer) ist nach seiner Geburtstagsfeier plötzlich tot. Kehle aufgeschlitzt, die Polizei vermutet Selbstmord. Detective Benoit Blanc (Daniel Craig) ist jedoch anderer Meinung und untersucht zusammen mit seinem Partner Detective Elliot (Lakeith Stanfield) einem möglichen Mord. Die Verwandtschaft wird zum Verhör im Haus geladen, was den meisten sauer aufstößt. Erst Recht, als sie das Herrenhaus nicht verlassen dürfen, ehe der Fall aufgeklärt ist. War einer von ihnen der Mörder?

TRAILER: KNIVES OUT | Originalbilder: Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH

Was hast du am Wochenende geschaut?


Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke!

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch meine Arbeit. Außerdem Links zu den Streamingdiensten Netflix und Disney+. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekomme ich auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast, ohne noch einmal extra auf die Streamingseite gehen zu müssen. 

Header Elements: © Passion of Arts Design | Columbia Tri-Star Filmgesellschaft mbhH

GINA – Chefredakteurin Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passion-of-arts.de. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

Das könnte dich auch interessieren

5 comments

  1. “Knives Out” habe ich im Januar 2020 (vor Corona) sogar im Kino gesehen:
    https://www.kino.vieraugen.com/kino/knives-out/

    Ansonsten habe ich am verlängerten Wochenende (Freitag bis Montag) folgendes angesehen:

    Serienfolgen:
    Mission: Erde – Staffel 3, Folgen 21 und 22
    Star Trek: Picard – Staffel 2, Folge 7

    Filme:
    The Bubble (2022): https://mwj2.wordpress.com/2022/04/16/the-bubble-2022/
    The Green Knight: https://www.kino.vieraugen.com/dvd/the-green-knight/
    Metal Lords (Review folgt noch)

    Konzerte (bei Youtube):
    Dead Can Dance: Live at Manchester Cathedral (08.04.2022)
    Dead Can Dance: Live in Nantes (14.04.2022)

  2. So Feiertage laden einfach ein. Die Schwiegermutter ist zu besuch und freut sich immer, wenn wir dann mal paar Filme gucken.

    Peter Hase 2 – sehr witzig
    Clifford – Der große rote Hund – sehr süss
    Im Dutzend noch billiger – war okay
    Countdown – immer noch spannend

  3. Kurz vor Ostern habe ich Ghostbusters Legacy geschaut. hat mir gut gefallen. So ein bisschen Spielberg-Feeling trifft Ghostbusters-Retro.
    Und Barb and Star go to Vista del Mar. Naja, sehr schräg. Ein paar gute Gags, aber alles in allem eher mau.

    1. Ich hab am Wochenende aufgrund von Ostern ziemlich verzichten müssen.
      Also blieben mir lediglich ein paar Folgen Doctors Who (Staffel 8) und Steve Barron’s Verfilmung der “Turtles” von 1990 (welchen ich für absolut gelungen halte).

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner