Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Passion of Arts: Self Statements Herbst Motiv

Die Rubrik “Self-Statements: The Importance Of Being Asked” ist ein wöchentlicher Fragebogen mit 15 – 20 Fragen, die du ganz für dich beantworten kannst. Anschließend kannst du deine Self-Statements mit der Community teilen und deinen persönlichen “Self-Statements: The Importance Of Being Asked” Fragebogen mit anderen austauschen. Die Rubrik dient dazu dich selbst und andere etwas besser kennen zu lernen. In der heutigen Ausgabe der Self-Statements: The Importance Of Being Asked geht es um Politik, schlechte Menschen, Weltgeschehen und vieles mehr.

Viel Spaß mit dem neuen Self-Statements: The Importance Of Being Asked Fragebogen!

1. Wie fühlt sich für dich absolute Freiheit an?
Leider kenne ich das Gefühl noch nicht, ich will es aber bald spüren.

2. Glaubst du, dass du irgendwann in deinem Leben mal die falsche Abzweigung genommen hast?
Man glaubt es zunächst, aber alles hat seinen Sinn. Man findet wieder zurück auf den richtigen Pfad.

3. Würdest du dein Leben gern noch einmal Leben?
Nein.

4. Könnte man den Tod auch als etwas Positives betrachten?
Ja, manchmal … der Tod ist nur der Übergang zu etwas Neuem, der Beginn eines neuen Abschnitts.

“Jeden Abend starb ich. Und jeden Morgen wurde ich wiedergeboren. Feierte Wiederauferstehung…”

Fight Club

5. Denkst du, dass man die Welt verbessern kann oder ist das alles nur Wunschdenken?
Ja, wenn jeder irgendwo klein anfängt, macht er die Welt ein kleines bisschen besser. Und wenn man nur ein Lächeln schenkt.

6. Sind Landgrenzen inzwischen überholt?
Irgendwie ja. Allerdings geht das Konzept nicht auf, weil es dann wieder Streit gibt, wer die große, schöne Welt regiert.

7. Fändest du eine Weltregierung besser?
Ich bin mir nicht sicher.

8. Glaubst du an Gott?
Nein.

9. Ist Religion in deinen Augen etwas positives oder negatives?
Es kommt darauf an würde ich sagen. Je nachdem, wie man sich Religion für sich selbst auslegt. Prinzipiell denke ich, brauchen wir keine, allerdings brauchen wir Menschen Dinge, an die wir glauben und uns in schweren Zeiten halten müssen. Für jede Person hat Religion eine andere Bedeutung, ob positiv oder negativ, kommt immer auf den Blickwinkel an.

10. Was haben die Religionen für uns getan?
Unruhe gestiftet, Menschen getrennt, Völker ermordet, aber auch neue Hoffnung geschöpft.

11. Was haben wir für die Religion getan?
Menschen verraten, Geld für Schrott ausgegeben, gemordet, gelogen, aber auch gehofft, geglaubt, Berge versetzt und Menschen gerettet.

12. Liest du noch Philosophie und machst dir darüber Gedanken?
Ja.

13. Welches ist das beste Buch, das du jemals gelesen hast?
Keine Ahnung.

14. Wer ist deiner Meinung nach der schlechteste Mensch, der jemals lebte, außer Adolf Hitler?
Ich denke nicht mal Adolf Hitler ist der schlechteste Mensch, da gab es weitaus schlechtere. Goebbels und Himmler zum Beispiel, Cortez, Christoph Columbus uvm. Aber den wirklich schlechtesten Menschen, ich glaube den kennen wir gar nicht.

15. Wer ist deiner Meinung nach der beste Mensch, der jemals lebte, außer Mahatma Gandhi?
Ich wollte sagen Mahatma Gandhi, aber okay -.- Bin ich glaube ich bisher auch nicht begegnet, außerdem bin ich ja noch jung, wer weiß, wer da alles auf mich zu kommt. So würde ich sagen Mutter Teresa? Sehe ich jedoch wie bei Frage 14. möglicherweise kennen wir den besten Menschen nicht. Nicht alle stehen in der Öffentlichkeit.

16. Was glaubst du, ist das glücklichste Land der Welt? 
Das Auenland!

17. Findest du, dass das Leben, frei nach Sigmund Freud, ohne Schönheit nicht lebenswert ist
Ja ich denke schon. Wenn man nicht weis wie “Schönheit” aussieht, kann man sie auch nicht vermissen. Abgesehen davon ist das immer reine Interpretationssache.

18. Welches ist das großartigste Kunstwerk, das du je gesehen hast?
Ich habe schon so viel Kunst in meinem Leben gesehen, wie soll ich mich da je entscheiden?

19. Wie hat es dein Leben beeinflusst?
Gar nicht.

20. Ist der Terrorist, frei nach Brendan Behan, derjenige mit der kleinen Bombe in der Hand ?
Nein. Sicher ist er das vielleicht mit, aber ich denke die inneren Beweggründe sind tief in der Gesellschaft verankert.

21. Was ist für dich das Wichtigste auf der Welt?
Die Geschöpfe, die ich liebe und die mir ebenso viel Liebe entgegen bringen.

22. Und das Zweitwichtigste?
Freiheit.

23. Was denkst du, beeinflusst die Welt generell am stärksten: Geld, Politik, Religion oder Kunst?
Geld, es geht immer nur um Geld.

24. Denkst du, dass Kolonialismus, egal in welcher Form, Terrorismus hervorbringt?
Nein.

25. Schulden wir allen Kinder der Erde eine Zukunft?
Ja, denn wenn diese keine mehr haben, was sollen sie dann noch hier?

26. Welcher ist dein Lieblingsort?
Den habe ich noch nicht gefunden.

Pasion of Arts Doctor Who Flux Prime

Jetzt bist du dran, der Self-Statements-Fragebogen für dich!

1. Wie fühlt sich für dich absolute Freiheit an?
2. Glaubst du, dass du irgendwann in deinem Leben mal die falsche Abzweigung genommen hast?
3. Würdest du dein Leben gern noch einmal Leben?

4. Könnte man den Tod auch als etwas Positives betrachten?
5. Denkst du, dass man die Welt verbessern kann oder ist das alles nur Wunschdenken?
6. Sind Landgrenzen inzwischen überholt?

7. Fändest du eine Weltregierung besser?
8. Glaubst du an Gott?
9. Ist Religion in deinen Augen etwas positives oder negatives?

10. Was haben die Religionen für uns getan?
11. Was haben wir für die Religion getan?
12. Liest du noch Philosophie und machst dir darüber Gedanken?
13. Welches ist das beste Buch, das du jemals gelesen hast?
14. Wer ist deiner Meinung nach der schlechteste Mensch, der jemals lebte, außer Adolf Hitler?

15. Wer ist deiner Meinung nach der beste Mensch, der jemals lebte, außer Mahatma Gandhi?
16. Was glaubst du, ist das glücklichste Land der Welt? 
17. Findest du, dass das Leben, frei nach Sigmund Freud, ohne Schönheit nicht lebenswert ist
18. Welches ist das großartigste Kunstwerk, das du je gesehen hast?
19. Wie hat es dein Leben beeinflusst?

20. Ist der Terrorist, frei nach Brendan Behan, derjenige mit der kleinen Bombe in der Hand ?
21. Was ist für dich das Wichtigste auf der Welt?
22. Und das Zweitwichtigste?
23. Was denkst du, beeinflusst die Welt generell am stärksten: Geld, Politik, Religion oder Kunst?

24. Denkst du, dass Kolonialismus, egal in welcher Form, Terrorismus hervorbringt?
25. Schulden wir allen Kinder der Erde eine Zukunft?
26. Welcher ist dein Lieblingsort?

DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!

Dir gefällt was wir machen? Dann supporte uns, durch klicken auf Werbebanner, kommentiere, teile und like unsere Beiträge auch in Social Media oder spendiere uns einen KAFFEE ☕. Du kannst auch Unterstützer/in von Passion of Arts werden und das schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke!

Passion of Arts Supporter

Mit deiner Unterstützung sorgst du dafür, dass die Seite weiter betrieben werden kann.

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch unsere Arbeit. Außerdem Links zu den Streamingdiensten Netflix und Disney+. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekommen wir auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast. Du musst nicht noch einmal extra auf die Streamingseite gehen. 

Passion of Arts Facebook Gruppe
Autorin Gina

GINA – Chefredakteurin Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passion-of-arts.de. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

FRAGEN VON GINA DIEU ARMSTARK
IDEE PASSION OF ARTS
TITEL MAGNOLIABORGIA 

Header Elements: © Header: Passion of Arts Design | Leaf Illustration by Studiogstock  – Freepik.com

WEITERE TEILNEHMER*INNEN:

Das könnte dich auch interessieren

6 comments

  1. 1. Wie fühlt sich für dich absolute Freiheit an?
    Fernab jeglicher Verpflichtung machen können, was ich will, ohne mich dafür rechtfertigen zu müssen…
    2. Glaubst du, dass du irgendwann in deinem Leben mal die falsche Abzweigung genommen hast?
    Wohl nicht nur einmal. Aber auch, wenn man mal die falsche Abzweigung erwischt hat, gibt es oft auch wieder Schleichwege zurück zur Hauptstraße
    3. Würdest du dein Leben gern noch einmal Leben?
    Genauso? Och, das wäre ja langweilig
    4. Könnte man den Tod auch als etwas Positives betrachten?
    Wenn er das Ende von Leid bedeutet, ja.
    5. Denkst du, dass man die Welt verbessern kann oder ist das alles nur Wunschdenken?
    Man kann die eigene Welt verbessern…
    6. Sind Landgrenzen inzwischen überholt?
    Frag mal die Ukraine
    7. Fändest du eine Weltregierung besser?
    Wenn sie so wie in Star Trek wäre…ja
    8. Glaubst du an Gott?
    Irgendwie ja…
    9. Ist Religion in deinen Augen etwas positives oder negatives?
    Das kommt darauf an, wer sich ihrer wie bedient…
    10. Was haben die Religionen für uns getan?
    Unsere Kultur, unser Weltbild und unsere Moralvorstellungen geprägt
    11. Was haben wir für die Religion getan?
    Sie ausgeübt
    12. Liest du noch Philosophie und machst dir darüber Gedanken?
    Selten
    13. Welches ist das beste Buch, das du jemals gelesen hast?
    Langoliers von Stephen King
    14. Wer ist deiner Meinung nach der schlechteste Mensch, der jemals lebte, außer Adolf Hitler?
    Da gibt es etliche…
    15. Wer ist deiner Meinung nach der beste Mensch, der jemals lebte, außer Mahatma Gandhi?
    Mein Großvater
    16. Was glaubst du, ist das glücklichste Land der Welt?
    Bestimmt eines aus Skandinavien
    17. Findest du, dass das Leben, frei nach Sigmund Freud, ohne Schönheit nicht lebenswert ist?
    Da ist was dran, wobei Schönheit natürlich ein relativer Begriff ist
    18. Welches ist das großartigste Kunstwerk, das du je gesehen hast?
    Da gibt es einige, da möchte ich keines hervorheben
    19. Wie hat es dein Leben beeinflusst?
    Ich glaube nicht, dass ein Kunstwerk mein Leben beeinflussen kann. Das sind vielmehr irgendwelche Ereignisse oder Begegnungen mit Menschen.
    20. Ist der Terrorist, frei nach Brendan Behan, derjenige mit der kleinen Bombe in der Hand ?
    Jeder, der anderen Angst bereitet oder ihnen zusetzt ist ein Terrorist.
    21. Was ist für dich das Wichtigste auf der Welt?
    Meine Familie
    22. Und das Zweitwichtigste?
    Gesundheit
    23. Was denkst du, beeinflusst die Welt generell am stärksten: Geld, Politik, Religion oder Kunst?
    Geld
    24. Denkst du, dass Kolonialismus, egal in welcher Form, Terrorismus hervorbringt?
    Da ist was dran, muss aber nicht zwangsweise so sein…
    25. Schulden wir allen Kinder der Erde eine Zukunft?
    Ich schulde niemandem etwas
    26. Welcher ist dein Lieblingsort?
    Es gibt da ganz in der nähe meines Hauses einen kleinen Hügel mit einem Bänkchen drauf. Dort ist es wunderschön…vor allem, wenn da sonst niemand ist.

  2. 1. Wie fühlt sich für dich absolute Freiheit an?
    >> Absolute Freiheit stellt für mich den Sachverhalt dar, das ich die volle Kontrolle und Gewalt über mich und mein Leben, meine Entscheidungen und mein Denken habe. Das ich mich auf mich aals Individuum fokussieren kann und
    diesen Fakt auch mit allen Sinnen ausleben kann. Ohne Einschränkungen, ohne Zwänge und vorallem aus eigenem Antrieb. Das stellt für mich im groben absolute Freiheit dar. Aber das kann auch andere Formen annehmen wie z.B.
    das man einfach auf einer Bank sitzt abseits der Stadt und das man dort seinen Gedanken nachhängen kann.
    Freiheit ist vielfältig, individuell und sehr persönlich. Da ich recht genügsam bin, sind es vorallem die kleinen Dinge auf die es ankommt.

    2. Glaubst du, dass du irgendwann in deinem Leben mal die falsche Abzweigung genommen hast?
    >> Die ein oder andere falsche Abzweigung hat sicherlich jeder mal genommen, aber ist daran gewachsen. Entscheidungen die wir bewusst treffen oder getroffen haben, sind eben nicht mehr (in den meisten Fällen) zu revidieren und man sollte auch tunlichst vermeiden den Blick nach hinten schweifen zu lassen, denn das löst meist nur mehr Zweifel und Gedanken in einem aus. Lieber nach vorne schauen und versuchen die verschiedenen Abzweigungen des Lebens zu erkennen und dementsprechend zu reagieren.

    3. Würdest du dein Leben gern noch einmal Leben?
    >> Ich denke das ist keine sonderlich gute Idee in meinem fall, ebenso wie ich niemanden mein Leben nochmal leben wollen lassen würde.

    4. Könnte man den Tod auch als etwas Positives betrachten?
    >> Eine sehr alte aber auch philosophische Frage. Ich denke die meisten Betrachten den tod aufgrund unseres gesellschaftlichen Kontext immer als etwas Böses, Trauriges und lernen ihn auch meist schon früh so kennen. Die Betrachtungsweise ist denke ich dabei entscheidend, in wie weit man im Leben mit dem Thema zu tun hat. Für einen kann der Tod eine Erlösung von Schmerz sein, für andere ist er der Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen z.B.
    Ich sehe ihn viel eher als eine Art “Begleiter” welcher einem auf dem Weg ins Unbekannte (was sicherlich der Grund für die Angst der meisten ist) die Hand reicht und versucht einem die Angst zu nehmen oder es einem einfacher zu machen.

    5. Denkst du, dass man die Welt verbessern kann oder ist das alles nur Wunschdenken?
    >> Wenn man will kann man so gut wie alles schaffen. Davon bin ich überzeugt. Ich denke vielen fehlt lediglich der Mut und die Kraft eben das ganze in die Hand zu nehmen, vlt. weil sie Angst vorm scheitern haben? Wenn man die Verbesserung als Wunschdenken abtut, denke ich, hat man innerlich schon resigniert. Auch wenn es sich momentan wie
    ein Stillstand auf der Welt dahingehend anfühlt, so denke ich werden Zeiten und Menschen kommen die es schaffen die Welt gemeinsam mit anderen oder allein zu verbessern.

    6. Sind Landgrenzen inzwischen überholt?
    >> Eigentlich könnte man sie als überholt bezeichnen, das Problem ist das frühzeitliche territoriale Denken und Verhalten von uns Menschen. Schon immer gab es Stämme und Gebiete, und man sieht prinzipiell ist es heute immernoch genauso. Daher werden Landesgrenzen wohl auch weiterhin in Zukunft bestehen, sich verschieben, umkämpft werden und die einen von den anderen trennen.

    7. Fändest du eine Weltregierung besser?
    >> Es kommt drauf an was damit gemeint ist. Wenn es sich um eine Weltumspannende Diktatur handelt, dann verzichte ich. Vlt wenn sich endlich ein neues Ordnungssystem herausgebildet hat in welchem es eine wirklich Gleichberechtigung gibt und welches sich auf das bezieht um was es auch geht, dann wäre das eine sicherlich interessante Sache. Auch wenn sicherlich bei solch einer Regierung es immer Menschen gibt die dagegen aufstreben, aber auch das gehört irgendwie zu unserer Charakteristik.

    8. Glaubst du an Gott?
    >> Ich bin in keinster Weise religiös, daher würde ich “Gott” eher verneinen. Würde man fragen ob es vlt irgendwo eine Art Entität gibt welche sozusagen formte oder ihr zutun geleistet hat, so könnte ich das nicht unbedingt verneinen auch wenn sich mein Kopf gegen den Gedanken wehrt. Bewiesen wurde es nie und wiederlegt auch nie, also bleibt diese Hypothese wohl bis zum letzten Tag auch weiterhin nur eine Hypothese.

    9. Ist Religion in deinen Augen etwas positives oder negatives?
    >> Das liegt wohl im Auge des Betrachters. Viele Menschen ziehen etwas positives aus ihrem Glauben andere finden dort gar nichts. Da ich unreligiös bin, aber dennoch so manch Religion schon immer fazinierend fand, hab ich für mich persönlich aus mehreren Religionen Aspekte und Philosophien entnommen (welche ich als richtig und wichtig erachte) und mir daraus quasi mein eigenes Leitwesen geschaffen ohne dabei zwingend einer Religion anzuhängen. Nennen wir es eher einen eigenen philosophischen Lebenskodex aus den unterschiedlichsten Ursprüngen.

    10. Was haben die Religionen für uns getan?
    >> Für mich persönlich nicht sonderlich viel, sie konnten weder trösten, noch helfen, mich glücklich machen oder sonstiges. Andererseits haben sie (wenn auch durch ihre “schlechten Eigenschaften”) bspw. dafür gesorgt das wir Menschen den Buchdruck bekamen. Aus der Perspektive heraus kann man sogar sagen wurde für uns “unfreiwillig” etwas seitens der Religion getan. Dabei bezieh ich mich nur auf eine und es gibt ja noch mehr.

    11. Was haben wir für die Religion getan?
    >> Wir haben ihre Macht und Gier genährt. Wir machten sie mächtig durch den Glauben an ihre Versprechen und sorgten damit für den Fortbestand bis in die heutige Zeit. Manchmal glaube ich, das wir Menschen die Religionen vorallem in ihren schlechten zügen stark unterstützt haben und deshalb die extreme unter ihnen noch ausgefeilter existieren.

    12. Liest du noch Philosophie und machst dir darüber Gedanken?
    >> sehr gerne sogar. Ich empfand Philosophie immer als wichtig für den menschlichen Geist. Sie regt an neue Wege zu entdecken, neue Ansichten. Gut zugegeben sie kann sich auch mal im nichts verlieren, aber das Problem gibt es überall. Gerade Philosophen und Denker haben mich schon immer fasziniert.

    13. Welches ist das beste Buch, das du jemals gelesen hast?
    >> das kann ich so pauschal nicht beantworten. Da fallen mir viele tolle Bücher ein von denen ich keines wirklich vor ein anderes setzen oder platzieren möchte. Wenn man dann noch Comics oder Graphic Novels dazu zählt wird es gleich nochmal bedeutend schwerer.

    14. Wer ist deiner Meinung nach der schlechteste Mensch, der jemals lebte, außer Adolf Hitler?
    >> Vlt kennen wir ihn noch gar nicht? Oder er ist schon unter uns? Das kann doch niemand mit gewissheit sagen. Die Liste an Menschen, welche man als “schlecht” bezeichnen könnte, ist lang. Schon allein dort einen als schlechtesten zu deklarieren ist eine Sisyphos Aufgabe.

    15. Wer ist deiner Meinung nach der beste Mensch, der jemals lebte, außer Mahatma Gandhi?
    >> Da steht irgendwie der gleiche Punkt in meinem Kopf wie bei Frage 14. Zumal man hier als “bester Mensch” davon ausgehen muss das dieser nie einen Fehltritt gemacht hat, und ich denke allein diesen Fakt zu halten wird äußerst schwer. Daher muss ich mich enthalten. Selbst der Beste Mensch hat seine Fehler. Wenn das nicht wäre hätte dieser ja sonst den Zustand der Perfektion erreicht Oo

    16. Was glaubst du, ist das glücklichste Land der Welt?
    >> Puh da fällt mir keine wirklich zufriedenstellende Antwort ein…. also sage ich einfach: jedes Land welches Pinguine hat/beherbergt 🙂

    17. Findest du, dass das Leben, frei nach Sigmund Freud, ohne Schönheit nicht lebenswert ist?
    Nunja wenn man im Leben keinen Funken Schönheit für sich selbst finden kann, egal welche Form diese Schönheit auch immer für denjenigen annimmt, dann stelle ich mir das Leben schon schwer vor. Irgendwo hat sicherlich jeder seine eigene Vorstellung von Schönheit und das ist auch gut so. Aber wenn man ohne jegliche Schönheit das Dasein fristet dann denke ich, würde ich das Leben nicht gleich als “nicht Lebenswert” bezeichnen, aber auf jeden Fall schwieriger. Vlt kompensiert manch einer ja die nicht vorhandene Schönheit durch andere Dinge, welche ihm wichtig erscheinen?

    18. Welches ist das großartigste Kunstwerk, das du je gesehen hast?
    >> Leider muss ich gestehen das ich noch zu wenig umher gekommen bin um sagen zu können das ich das für mich großrtigste Kunstwerk gesehen habe. Dabei liebe ich Kunst. Es gibt viele Ecken der Welt, Bilder, Gemälde, welche ich zugern mit meinen eigenen Augen einmal sehen möchte. Ob ich dann die Frage bantworten kann ist natürlich eine andere Sache. Vlt klappt es ja irgendwann endlich einmal das wäre ein Traum.

    19. Wie hat es dein Leben beeinflusst?
    >> Bisher haben mich nur Bilder beeinflusst, welche ich eben nie real sehen konnte. Aber auch das ist etwas schönes, denke ich an Munch, Monet, Picasso, Van Gogh oder eher Künstler unserer Zeit. So finde ich bspw. die Werke von Jim Carrey äußerst inspirierend und gelungen. Aber Kunst und Geschmack, das sind so Dinge, die muss jeder für sich heraus finden wo dort die Präferenzen liegen. Da sollte ich vlt auch meine Staffelei einmal wieder “quälen”.

    20. Ist der Terrorist, frei nach Brendan Behan, derjenige mit der kleinen Bombe in der Hand ?
    >> Terrorist ist immer derjenige welcher mit Gewalt Terror säen will um seine Ziele, egal welcher Art zu erreichen. Ich denke die “Größe der Bombe” ist dabei völlig gleich. Die Ambitionen überschneiden sich schon oft genug, und jeder kennt genug Beispiele die einem in dden Kopf kommen, wenn man an das Thema Terrorismus denkt.

    21. Was ist für dich das Wichtigste auf der Welt?
    >> In erster Linie die Menschen um mich, welche mich so annehmen wie ich bin und die mir am Herzen liegen, sowie deren wohlbefinden. Auch wenn immer mal welche kommen und gehen zu welchen man einen guten Draht hat, zählen diese eben für mich genauso. Zum Glück kamen in den letzten Jahren viele wunderbare Menschen hinzu, welche sich auch bsp. hier tummeln.

    22. Und das Zweitwichtigste?
    >> Meine Selbstständigkeit in jeglicher Hinsicht. Egal ob es meine Entscheidungen sind, mein Handeln, meine Entwicklung, meine Hobbys usw. Selbstständigkeit ist gleichzusetzen mit einer gewissen Art von Freiheit die mir niemand nehmen kann ebenso wie die Tatsache das ich nach vielen Jahren endlich selbst sagen kann “ich bin stolz auf mich”.

    23. Was denkst du, beeinflusst die Welt generell am stärksten: Geld, Politik, Religion oder Kunst?
    >> Das ist wohl eher eine toxische Mischung die dort einhergeht. Geld allein richtet nichts aus, die Menschen dahinter schon. Politik ohne Menschen richtet nichts aus aber mit den Menschen schon. Dabei ist der Faktor Kunst wohl der unbedeutenste. Religionen hingegen beeinflussen unser Weltgeschehen seit Jahrhunderten und nie kommt wirklich Ruhe rein. Heutzutage greifen die “Arme” weiter und Religion, Politik und Geld treiben quasi zum Teil Hand in Hand ihr Spiel mit der Welt. Wenn ich solche Sachen sehe, sie überdenke, machen sie mich nach wie vor traurig, auch wenn man es ja eigentlich schon gewohnt ist.

    24. Denkst du, dass Kolonialismus, egal in welcher Form, Terrorismus hervorbringt?
    >> Terrorismus in der Form des Aufbegehrens gegen den Kolonialherren, das denke ich schon. Natürlich gleicht eine Situation nicht der anderen aber im weitesten Kreis kommt man immer wieder auf das gleiche zurück. Allein das Wort Kolonialismus lässt mich schaudern. Einerseits sind wir alle Menschen auf diesem Planeten, andererseits nehmen wir uns nach wie vor das Recht heraus respektive nahmen es uns heraus andere Menschen und Volksgruppen zu unterjochen.

    25. Schulden wir allen Kinder der Erde eine Zukunft?
    >> Natürlich tun wir das. Die Kinder können für den “Ist Zustand” am allerwenigsten. Dazu muss ich sagen sollten sich vlt auch mal mehr Erwachsene die Frage nach der Verantwortung ihrer Kinder gegenüber stellen. Bei vielen hat man den Eindruck das eben ein Kind da ist weil es so sein “soll”. Solche Dinge lassen mich dann immer grübelnd zurück. Die Verantwortung endet ja nicht mit dem Großziehen sondern zieht sich auch darüber hinaus. Aber das ist eben auch nur eine sehr persönliche Ansicht dazu. Dennoch finde ich haben Kinder eine Zukunft verdient, egal woher sie kommen. Ich meine wir haben unsere Zukunft bisher auch bekommen, also sollte das Recht für alle gelten. Nur bitte unter friedlichen und schönen Umständen auf diesem Planeten.

    26. Welcher ist dein Lieblingsort
    >> Mein Kopf, meine eigene Welt sozusagen. Dort kann ich denken, und sein wie ich bin. Man ist befreit von der gesellschaft und ihrer Vorstellung wie man leben soll. Es ist ein Ort wo ich mich zurück ziehe wenn mir der Alltag den Kopf anschwillen lässt. Dort sind Erinnerungen, dort sind Pläne, dort sind Gedanken dort bin ich.

  3. 1. Wie fühlt sich für dich absolute Freiheit an?
    Als ob der Druck irgendetwas zu tun von einem genommen wurde und man noch um 15 Uhr im Bademantel und Schlafanzug sein Dasein genießt ohne vor irgendjemanden dafür Rechenschaft ablegen zu müssen.

    2. Glaubst du, dass du irgendwann in deinem Leben mal die falsche Abzweigung genommen hast?
    Ja, mehr als einmal. Die Kunst besteht dann darin für sich dennoch den richtigen Weg zu finden.

    3. Würdest du dein Leben gern noch einmal Leben?
    Nein, das kenne ich ja schon.

    4. Könnte man den Tod auch als etwas Positives betrachten?
    Viele tun das also ist es wohl möglich.

    5. Denkst du, dass man die Welt verbessern kann oder ist das alles nur Wunschdenken?
    Dass man die Welt nicht verbessern kann, scheint mir eher Wunschdenken zu sein. Dadurch kann man auf alles meckern und alles und jedem die Schuld geben ohne Verantwortung zu übernehmen. Waren Pessimismus und Misanthropie mal legitime Lebenseinstellungen, sind es bei vielen heute eher ein Ausdruck von Bequemlichkeit und Denkfaulheit.

    6. Sind Landgrenzen inzwischen überholt?
    Landesgrenzen gibt es ja noch und mittlerweile wieder viele Bewegungen, gerade in Europa, sich auf sein eigenes Land zu fokussieren und sich zurückziehen. Aber wir leben in einer verflochtenen, komplexer werdenden globalisierten Welt mit globalen Problemen. Insofern ist diese Sichtweise auf Landesgrenzen bezogen, völlig illusorisch.

    7. Fändest du eine Weltregierung besser?
    Eine demokratische ja. Eine autokratische Weltregierung könnte man nicht ausweichen und wäre ein Problem für alle.

    8. Glaubst du an Gott?
    Nein

    9. Ist Religion in deinen Augen etwas positives oder negatives?
    Glaube kann etwas positives sein. Aber wenn man diesen Glauben institunalisiert und in Dogmen packt, kann es sehr negativ sein.

    10. Was haben die Religionen für uns getan?
    Religionen, waren vor allem im Mittelalter die Institutionen die auch Wissenschaft ermöglichten. Allerdings war da vor allem der Islam Vorreiter. Über viele Jahrhunderte war die islamische Welt Ort der Wissenschaft, Philosophie und Toleranz.

    11. Was haben wir für die Religion getan?
    Mit “Wir” ist wahrscheinlich die Menschheit gemeint, weil ich selbst habe nichts dafür getan. Menschen folgten lange ihre Dogmen und gaben ihr Geld. Halten Religionen auch bis heute am Leben.

    12. Liest du noch Philosophie und machst dir darüber Gedanken?
    Ja, sehr viel.

    13. Welches ist das beste Buch, das du jemals gelesen hast?
    Ich habe viele gute Bücher gelesen.

    14. Wer ist deiner Meinung nach der schlechteste Mensch, der jemals lebte, außer Adolf Hitler?
    Keine Ahnung, ist mir zu normativ.

    15. Wer ist deiner Meinung nach der beste Mensch, der jemals lebte, außer Mahatma Gandhi?
    Auch da keine Ahnung. Gandhi hat viel Gutes getan und ist sicherlich ein Vorbild. Aber so gut wie viele glauben, war er auch nicht. Er hat auf seine Art gezielt Kriegsführung betrieben, hatte ein, gerade aus heutiger Sicht, reaktionäres Frauenbild und er war für die Einhaltung des Kastensystems.

    16. Was glaubst du, ist das glücklichste Land der Welt?
    Bhutan. Die haben auch das Bruttosozialglück.

    17. Findest du, dass das Leben, frei nach Sigmund Freud, ohne Schönheit nicht lebenswert ist?
    Ja. Ästhetisches empfinden ist auch etwas zu tiefst menschliches.

    18. Welches ist das großartigste Kunstwerk, das du je gesehen hast?
    Möchte ich auch keines hervorheben. Aber die Decke des Petersdoms und der sixtinischen Kapelle waren schon sehr beeindruckend. Aber habe einige schon gesehen.

    19. Wie hat es dein Leben beeinflusst?
    Kunst in seinen unterschiedlichsten Formen, schult auf vielfältige Weise mein Bewusstsein.

    20. Ist der Terrorist, frei nach Brendan Behan, derjenige mit der kleinen Bombe in der Hand ?
    Es gibt da schon klare Definitionen, aber einfach gesagt ist Terrorist der, der Terror verbreitet.

    21. Was ist für dich das Wichtigste auf der Welt?
    Menschen die ich Liebe

    22. Und das Zweitwichtigste?
    Persönliche Freiheit

    23. Was denkst du, beeinflusst die Welt generell am stärksten: Geld, Politik, Religion oder Kunst?
    Geld alleine bewirkt gar nichts. Sondern die Tatsache, dass es in ein komplexes Wirtschaftssystem eingebunden ist, erzielt die Wirkung. Einige der größten Wirtschaftskrisen wurden dadurch ausgelöst, weil die Menschen ihren Glauben an Geld verloren haben.

    24. Denkst du, dass Kolonialismus, egal in welcher Form, Terrorismus hervorbringt?
    Kann zumindest ein Faktor sein.

    25. Schulden wir allen Kinder der Erde eine Zukunft?
    Die Schulden wir den Kindern und auch uns.

    26. Welcher ist dein Lieblingsort?
    Jeder Ort in dem ich ganz für mich sein kann.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner