Media Monday #570

Passion of Arts Media Monday

Im heutigen Media Monday des Medienjournal-Blog geht es um Filme, die man nachmittags schaut, Serien, die heilen und Bücher.

1. Der ideale Film für einen Nachmittag auf der Couch ist bei mir meistens irgendeine Komödie, sowas wie “Mike and Dave Need Wedding Dates” oder “Isn’t it Romantic?”. Da mag ich es oft einfach gestrickt.

2. Hätte ich eine Woche Zeit, ich würde wahrscheinlich endlich die Serie “True Detective” nachholen, denn schließlich steht die auch schon ewig lange auf meiner Liste.

3. Ein richtig neugierig machendes und sicherlich lesenswertes Buch ist “Du musst nicht von allen gemocht werden: Vom Mut, sich nicht zu verbiegen” von Ichiro Kishimi.

4. Netflix ist immer dann wieder von Interesse, wenn man wirklich mal mehrere Tage auf der Couch verbringt, immerhin sollte man ja nutzen, was man bezahlt.

5. Wenn für alles die Kraft fehlt, finde ich es immer ganz erbaulich, wenn die Sonne scheint und mir wieder Kraft schenkt.

6. “Sex and the City” hat mich das letzte Mal, als ich krank das Bett gehütet habe, mehr als blendend unterhalten, denn die Serie war noch auf meinem Programm und ist eh Heilung für mich.

7. Zuletzt habe ich Kaffee ☕ getrunken und das war gut, weil es zum Frühstück nichts besseres gibt.


JETZT BIST DU DRAN, DER LÜCKENTEXT DES MEDIA MONDAY FÜR DICH:

1. Der ideale Film für einen Nachmittag auf der Couch ____ .

2. Hätte ich eine Woche Zeit, ich würde wahrscheinlich endlich die Serie ____ nachholen, denn schließlich ____ .

3. Ein richtig neugierig machendes und sicherlich lesenswertes Buch ____ .

4. ____ ist immer dann wieder von Interesse, wenn man wirklich mal mehrere Tage auf der Couch verbringt, immerhin ____ .

5. Wenn für alles die Kraft fehlt, finde ich es immer ganz erbaulich, wenn ____ .

6. ____ hat mich das letzte Mal, als ich krank das Bett gehütet habe, mehr als blendend unterhalten, denn ____ .

7. Zuletzt habe ich ____ und das war ____ , weil ____ .


Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke!

Passion of Arts Supporter

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch meine Arbeit. Außerdem Links zu den Streamingdiensten Netflix und Disney+. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekomme ich auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast, ohne noch einmal extra auf die Streamingseite gehen zu müssen. 

Passion of Arts Facebook Gruppe

GINA – Chefredakteurin Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passion-of-arts.de. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG – WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design | HBO | Twentieth Century Fox of Germany GmbH | Paramount Pictures Germany | HarperCollins

WEITERE TEILNEHMER*INNEN AM MEDIA MONDAY:

Das könnte dich auch interessieren

7 comments

    1. @mwj2 Das denke ich mir, dass “True Detective” kein leichter Stoff ist. Ich muss mal schauen, dass ich die mal sehen kann.

      Das Buch klingt wirklich interessant. Hat mir meine beste Freundin zum Geburtstag geschenkt. Falls du es siehst (außer du hast den Adblock an) habe ich das Buch darunter verlinkt. In Audible ist das Hörbuch enthalten und soweit ich das gesehen habe, kostet das nichts, weil es im Abo ist. Falls du Interesse hast.

      Ich denke das Buch wird auch mir sehr helfen, weil ich ein Problem damit habe, wenn mich jemand nicht mag.

  1. Leider finde ich, dass Netflix ein recht “schwacher” Streaminganbieter ist. Sie haben ein paar Highlights, die sie alle paar Monate raushauen. Dann kann man eine Serie bingen, aber danach ist wieder Pause und man bekommt nur mittelmäßigen Content geboten. Aber vielleicht empfinde ich das auch nur so.

    1. @bettebookshop Ich habe auch “Sooner”, “Prime” und “Disney+” und von denen finde ich “Netflix” wirklich am besten. Also auf Netflix finde ich immer mehr wie auf den anderen Anbietern. Allerdings bleibt Prime bei mir auch immer hängen und dann habe ich keine Lust mehr zu stöbern.

      Vielleicht haben wir aber auch einen unterschiedlichen Geschmack und es gibt auf den anderen Sendern mehr für dich als für mich 🙂

  2. 1. Der ideale Film für einen Nachmittag auf der Couch ist bei mir oft ein Rewatch eines Films den ich länger nicht gesehen hab, quasi das wonach mir in dem Moment das Herz lächzt. Manchmal fehlt mir dann der Drang von heute, den Film zu dekonstruieren und ihn mit einem anderen Blick zu sehen, als es früher der Fall war. Deswegen greife ich auf die Rewatches zurück und schwelge in Erinnerungen.
    Bei neuen unbekannten Filmen stellt sich schnell der kritische Blick ein und ich nehme das ganze anders wahr, mache mir mehr Gedanken und Analysiere bzw. Interpretiere viel. Das ist schon in Fleisch und Blut übergegangen. Zuletzt kam mir der Name Robert E. Howard spontan in den Sinn, also erschien mir, da ich eh gerade irgendwie Lust auf “Fantasy” hatte, eine erneute Sichtung von “Conan der Barbar” sowie “Conan der Zerstörer” als Sinnvoll. Abgesehen davon das der Soundtrack wundervoll ist.

    2. Hätte ich eine Woche Zeit, ich würde wahrscheinlich endlich die Serie “Gotham” nachholen, denn schließlich schlägt das Herz für Batman und seine Welt doch schon extrem. Dazu kommt das ich bisher 2 Staffeln gesehen hatte, vor Jahren und diese wirklich mochte. Da wäre es eine passende Gelegenheit endlich mal alles zu sehen und mich einfach in diese Stadt “einsaugen” zu lassen.

    3. Ein richtig neugierig machendes und sicherlich lesenswertes Buch ist für mich immer eines das mich auf mehreren Ebenen fesselt und auch gerne noch eine kleine kritische Message mit inne hat. Daher gehört “Battle Royale” von Koushun Takami für mich ganz klar in diese Schiene hinein. Klar der Film ist bekannt, aber das Buch wirft einen viel tieferen Einblick auf die einzelnen Figuren, ihr Denken und ihre Beweggründe. Als “Kirsche auf dem Kuchen” ist hier die Sozialkritik anzusehen, auch wenn diese repräsentativ für die Jahre steht als der Roman erschien und das war immerhin schon 1999.

    4. Ein gutes altes Game ist immer dann wieder von Interesse, wenn man wirklich mal mehrere Tage auf der Couch verbringt, immerhin finde ich steckte in vielen von dem was man heute als Retro bezeichnet, so viel mehr Tiefgang als es oftmals heute der Fall ist. Einzig, wenn wie bei mir seit einigen Wochen die Konsole streikt wird es dann Problematisch. Generell tut es einem aber auch gut, da man als Kind viel Zeit damit verbrachte, so die ein oder andere Erinnerung wieder zu Tage kommt oder man merkt wie sehr man doch die Aspekte wie Story oder Soundtrack doch schon als Kind geliebt und geschätzt hat.

    5. Wenn für alles die Kraft fehlt, finde ich es immer ganz erbaulich, wenn das Wetter passt, ich mich auf mein Rad schwingen kann und einfach raus fahre. Ab ins grüne. Keine bis sehr wenige Menschen und einfach Ruhe, das ist dann die Erfüllung. Das baut einen zum einen wieder auf, und zum anderen kann man daraus eine Menge neue Ideen schöpfen.

    6. Meine kleine Hörspielsammlung hat mich das letzte Mal, als ich krank das Bett gehütet habe, mehr als blendend unterhalten, denn es sind viele Dinge dabei wie die 9-teilige Batman Serie von OhHa aus den 90ern, welche ich schon als Kind rauf und runter gehört habe. Aber auch andere Dinge wie “Moby Dick”, “Die Schatzinsel” oder “Die Saga vom Dunkelelf” unterhalten mich nach wie vor immer wieder sehr sehr gut.

    7. Zuletzt habe ich überlegt wie ich den heutigen Tag verbringe und ihn Sinnvoll strukturiere und das war irgendwie knifflig, weil mich das Wetter derzeit völlig fertig macht mit seinem Kontrast aus Hell und Dunkel, Regen, Sonne und stürmischen Wind. Dennoch hab ich mir doch einen Plan zurecht gelegt und werde mich jetzt auch daran machen eben jenen umzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner