Medienjournal: Media Monday #236

Ich bin zurück! Mein Urlaub war herrlich! Ein frohes, neues Jahr euch allen, ich hoffe ihr seid alle gut rein gekommen. Ich stand zu der Zeit (eine Stunde später wohl gemerkt) am Buckingham Palace und habe mir das Feuerwerk über dem London Eye angesehen. Es war awesome! Mehr zur Reise gibt es in einem 8-Tägigen Reisebericht, aber nicht mehr heute, denn ich bin schon froh, wenn ich den Media Monday noch rechtzeitig schaffe!
Danke wie immer an Wulf und los geht’s!

1. Um euphorisch und gutgelaunt ins neue Jahr zu starten, kann ich euch den Soundtrack zuLes Misérables” nur empfehlen, denn schließlich ist das das Beste am Film und Eddie Redmayne, als auch Amanda Seyfried singen traumhaft.

 ©Working Title Films

2. Neujahrsvorsätze schön und gut, aber hinsichtlich Filmen/Büchern/etc. habe ich mir vorgenommen dieses Jahr öfter ins Kino zu gehen, damit ich bezüglich des Filmtipp Awards nicht jetzt noch alles nachholen muss, was ich eigentlich sehen wollte.

3. ObwohlAdams æbler ” als Komödie vermarktet wird, muss ich ja sagen, dass ich den Film gar nicht witzig sondern eher traurig fand 🙁 .

4. Orlando Bloom hatte ich beinahe schon vergessen, bis ich ihn am Neujahrstag in England in der Kochsendung von Jamie Oliver sah.

5. Für Benedict Cumberbatch schlägt mein Fan-Herz, seitSherlock” und das muss ich einfach mal wieder erwähnen, vor allem weil ich die ganze Woche an ihn gedacht habe und hoffte, er würde mir mal über den Weg laufen. Schade, ist das leider nicht passiert, dafür konnte ich aber die neue Episode “live” im Fernsehen auf BBC sehen und das in LONDON *____*.

6. Nicht nur aus nostalgischen Gründen würde ich gerne mal wiederSissi” gucken.

7. Zuletzt habe ichMinions” gesehehn und das der war ganz nett, weil er zwischendrin sehr lustig, die Story aber doch ein bisschen langweilig war.

Ich wünsche euch eine schöne und erfolgreiche Woche!


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design / HBO / Twentieth Century Fox of Germany GmbH / Paramount Pictures Germany / HarperCollins

Das könnte dich auch interessieren

13 comments

  1. “Who cares about your lonely soul, we strive toward a larger goal, our little lives don’t count at all!” *pathetischsing*
    Wie ich dieses Musical liebe….das hatte ich übrigens mal in London gesehen^^
    “Adams Äpfel” ist soooo böse, aber auch sehr lustig. Aber es gibt echt viele Stellen, wo einem das Lachen im Halse stecken bleibt.

      1. Also als Dosenaufmacher kenn ich ihn gar nicht. Ansonsten habe ich nur Rezepte von ihm oder mir selbst daheim. Bisher ungeschlagen und davon muss ich immer reichlich machen, weil die Familie was abhaben will, ist die Bolognesesoße von ihm.

        1. Joa als der neu war, hat der immer Dosen aufgemacht. Und ich dachte mir dann “hä? Schön und gut, dass es schnell geht, aber Dosenfutter will ich nicht”. Ich hab den auch nie geschaut, vielleicht hat er von mir zu Unrecht diesen Ruf bekommen.
          Das ist schön, wenn die Familie das mag, was man kocht 🙂

    1. Er war ganz okay, manchmal sogar witzig 😛
      Ja, ich musste die Zeit bis zur Sherlock-Episode überbrücken, duschen war ich schon und für nochmal rausgehen war ich zu platt. Wir haben einen Schritterekord von 26.665 Schritte an einem Tag aufgestellt. So viel wie in London bin ich das ganze Jahr nicht gelaufen xD
      Naja und es kam einfach nichts besseres. Die Sendung an sich war auch gar nicht so übel.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner