ERGOthek: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #30

Wie versprochen, springe ich nun auch auf den Zug auf und wie es der Zufall so will, auch noch zum JubilĂ€um. 30! Wahnsinn hab ich viel verpasst 🙁
Die erste Herausforderung, die ich in der Kategorie meistern muss, ist mal wieder das Genre, dem ich mich dieses Jahr nun komplett abgewandt habe. Nun, es gab in frĂŒheren Jahren aber einige tolle Zeichentrickfilme, die mich nicht enttĂ€uschten oder zum Brechen brachten. Darum geht es nĂ€mlich heute, die 5 besten Zeichentrickfilme.


  1. The Lion King (Hamlet fĂŒr Shakespeareeinsteiger) 
    Großartige Bilder, fantastische Musik von Hans Zimmer und eine emotionsgeladene Story. Die Zeichner holten sich damals echte Löwen ins Studio, damit sie die Tiere detailgetreu nachzeichnen konnten. Fantastisch, was das Haus Disney damals erschaffen hat und schaurig, was Pixar heute daraus macht.
  2. When the Wind Blows
    Schaurige Geschichte ĂŒber ein alte Ehepaar, dass anhand eines Handbuchs der Regierung die Verhaltensregeln wĂ€hrend eines Atomkrieges befolgt. Das traurigste an dem ganzen Film ist, dass dieses Handbuch tatsĂ€chlich existiert hat. Seht es euch selbst an. Großartiger und dramatischer Film.
  3. Animal Farm, brillant inszenierte Politik, die durch Mark und Bein geht.
    Es gibt Filme, die lassen einen ein Leben lang nicht mehr los. So geht es mir mit „Animal Farm„. Als Kind sah ich ihn das erste Mal und natĂŒrlich verstand ich den Sinn dahinter nicht. Das ist doch ein Zeichentrickfilm, der ist lustig und unterhaltsam 
Nein. Nichts in „Animal Farm“ ist witzig oder unterhaltend, ganz im Gegenteil.„Animal Farm“ braucht keine Dialoge um auszudrĂŒcken, was der Streifen aussagen will. Beruhend auf George Orwells Buchvorlage schufen John Halas (Max und Moritz) und Joy Batchelor ein Meisterwerk das dem Zuschauer den Atem nimmt, die Nerven zerreißt und ihm das Herz bricht. Allein durch Matyas Seibers bewegenden Score, schafft es der Streifen den Zuseher an den Bildschirm zu fesseln und ihm den Mund offen stehen zu lassen.
    Ein paar Dialoge sind vorhanden, doch handelt es sich hierbei nur um Lappalien. Hier sprechen die Bilder, zusammen mit der Musik. [mehr]
  4. The Little Mermaid
    Das ist einer dieser Filme, der mich sehr an meine Kindheit erinnert und auch sehr darin geprÀgt hat. Wie oft wir Meerjungfrauen mit Barbies oder uns selbst gespielt haben, kann ich selbst nicht mal mehr an beiden HÀnden abzÀhlen. So ist das eben, wenn man zwei Schwestern mit viel Fantasie hat. Ein unvergesslicher Klassiker, den ich auch heute noch unendlich liebe.
  5. Mulan
    Mulan hat einfach alles, was ein ordentlicher Zeichentrickfilm braucht. Angefangen bei dem schönen Charakterdesign, zu deren Profilen, der unfassbar majestĂ€tischen Musik, bis hin zu einer Geschichte, die die Welt bewegt. “Sei ein Mann!” Singen die Krieger, doch im Grunde sagt der Film nichts weiter aus, als “Sei eine Frau und sei stolz darauf!” Ich identifiziere mich sehr mit Mulan, denn auch ich kĂ€mpfte in meiner Jugend hart mit mir selbst. Wollte ich doch immer ein Junge sein, so begann ich doch irgendwann zu akzeptieren, dass ich eine Frau bin, die wunderschön und stark ist. Außerdem haderte ich oft mit mir und fragte oft in stillen Momenten, wann mir mein Spiegelbild endlich zeigen wird, wer ich wirklich bin. Diesen Prozess habe ich nun geschafft und ich bin stolz auf mich, selbst wenn ich nicht China gerettet habe. Mulan ist eine tolle Persönlichkeit, die alles tut, um ihren Vater zu schĂŒtzen. Sie beweist Mut, StĂ€rke und Courage. Von allen Charakteren, die je von Disney gezeichnet wurden, ist sie eine der eindrucksvollsten geworden.

Weil es heißt “die BESTEN” und nicht “deine LIEBSTEN” habe ich bewusst nicht meine Lieblingsfilme genommen, sondern ĂŒberwiegend diese, die ich tatsĂ€chlich fĂŒr die besten halte. Hat Spaß gemacht, ich freue mich auf nĂ€chsten Donnerstag! 

Jetzt bist du dran.

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner