Das läuft im März 2015 im Kino!

Passion of Arts stellt 4 Filme vor:

Kinovorschau Maerz

Ab dem 05.03.2015 können auch wir Julianne Moores (Chloe) Oscar prämierte Leistung in “Sill Alice” bewundern. Mit dabei ist unter anderem auch die Vampirverliebte Kristen Stewart (Snow White and the Huntsman).
In “Sill Alice” geht es um die glücklich verheiratete Professorin für Kognitive Psychologie Alice Howland (Julianne Moore), die gemeinsam mit ihrem Mann John (Alec Baldwin – Rock of Ages) bereits drei erwachsene Kinder hat: Lydia (Kristen Stewart), Anna (Kate Bosworth – Movie 43) und Tom (Hunter Parrish – Seventeen Again). Im Alter von 50 Jahren erhält Alice die Diagnose Alzheimer und diese fortschreitende Krankheit stellt für die Familie eine unvergleichliche Belastung dar. Gemeinsam muss sie einen Weg finden, mit der Krankheit umzugehen und dies stellt sich als gar nicht mal so einfach heraus. 

Continue Reading

Les Misérables

Les Misérables“, schön inszenierter Musikfilm mit einem bombastischem Cast, wundervollen Singstimmen und fabelhaften Kulissen.

Les Miserables

Regie: Tom Hooper
Darsteller: Hugh Jackman, Anne Hathaway, Amanda Seyfried und Eddie Redmayne
Genre: Drama, Historienfilm, Musikfilm

Nachdem Victor Hugos “Notre-Dame de Paris” schon oftmals verfilmt wurde und wir auch schon diverse andere Filme von “Les Misérables” gesehen haben, wagen sich Tim Bevan, Eric Fellner, Debra Hayward und Cameron Mackintosh dieses Mal an eine völlig andere Umsetzung und gestalten dieses literarische Werk aus der Epoche der Romantik, als Musical. Kein schlechter Grundsatz, die Songs sind einmalig, hinreißend und kraftgeladen, was nicht gering mit den wundervollen Stimmen des Castes zu tun hatte.

Continue Reading

Frühlingserwachen

ERWACHEN.
Er erwachte früh am Morgen. Die Sonne stahl sich durch die Nebel umwabenden, stark in der Erde verankerten Baumstämme der Tannen, welche dicht an seinem Haus wuchsen und es von der Straße abschirmten.
Er blinzelte und ließ das Licht auf sein Gesicht scheinen, zog tief die frische Morgenluft ein, die sich durch das geöffnete Fenster mogelte.
Noch einmal schloss er die Augen und ließ den Morgen auf sich wirken. Das leise zwitschern der Vögel, das knistern des Grases und das zirpen der Grillen. Alles schien perfekt, die Welt war im Einklang mit ihm.

Continue Reading

Mein Herz für Mel Gibson

Hach, als Teenager war ich verliebt in Martin Riggs … okay, ich bin es noch immer.

Mel Gibson
©Icon Entertainment International – Mel Gibson in “Forever Young”
Mel Gibson: Kindheitsheld und Geschichtenerzähler

Mel Gibson ist für mich ein Kindheitsheld und selbst seine heutige Präsenz in der Filmbranche überwältigt mich. Auch wenn er in der letzten Zeit häufiger negativ in der Öffentlichkeit aufgefallen ist, kann ich ihm einfach nicht böse sein. Ich liebe „Lethal Weapon“ und Gibson ist ein Grund dafür, dass das so ist. Vor allem aber fällt er in der Rolle durch seinen Humor auf und Gibson an sich ist privat auch nicht völlig humorlos. Julia Roberts (Mirror Mirror) zum Beispiel hatte bei den Dreharbeiten zu „Conspiracy Theory“ einen Heidenspaß. Und das obwohl Mel ihr als Gag eine gefrorene Ratte in die Kabine liefern ließ. 

Continue Reading
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner